Galaxy Note 4 und Note Edge erhalten September-Sicherheitsupdate

Her damit !16
Das Galaxy Note Edge erhält auch knapp zwei Jahre nach Release Sicherheitsupdates
Das Galaxy Note Edge erhält auch knapp zwei Jahre nach Release Sicherheitsupdates(© 2014 CURVED)

Das Samsung Galaxy Note 4 und das Galaxy Note Edge sind bereits seit fast zwei Jahren auf dem Markt. Wie SamMobile berichtet, spendiert der koreanische Hersteller den beiden ehemaligen High-End-Smartphones nun ein neues Sicherheitsupdate.

Die Software-Aktualisierung bringt Googles Sicherheitsverbesserungen bis einschließlich des September-Updates auf die beiden Smartphones. Das Galaxy Note 4 und das Note Edge sollen dank des Updates nun aber auch noch etwas stabiler laufen. Ein weiterer Effekt der frischen Software ist, dass sie die Kompatibilität zur Samsung Cloud herstellt.

Inklusive Samsung Cloud-Speicher

Bei Samsung Cloud handelt es sich um den eigenen Cloud-Speicherdienst des Herstellers, der von der Funktionsweise Apples iCloud ähnelt. Nutzer erhalten zum Start 15 Gigabyte Online-Speicher, der nicht nur zur Sicherung von Backups verwendet werden kann. Auch die Ablage von Fotos, Musik, Videos, Dokumenten und Konfigurationen für den Home-Screen Eures Galaxy Note 4 oder Galaxy Note Edge könnt Ihr in der Samsung Cloud ablegen.

Wie so häufig wird auch dieses neue Update in Wellen verteilt. Es kann daher etwas dauern, bis auch Ihr eine Benachrichtigung erhaltet, die Euch über das verfügbare Update aufklärt und den Download anbietet. Wer manuell überprüfen möchte, ob das Sicherheitsupdate nicht vielleicht doch schon bereitsteht, kann sein Smartphone in den Einstellungen unter "Info zu Gerät | Software-Update" nach neuen Aktualisierungen suchen lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Elephone S8: Verkauf des Mi-Mix-Klones gest­ar­tet
Jan Johannsen
Elephone S8: Vorne fast nur Display und hinten changierende Farben.
Das Xiaomi Mi Mix war mit seinem randlosen Display der Hingucker Ende 2016. Das Elephone S8 kostet deutlich weniger als sein Vorbild.
LG V30: Teaser zieht das Display in die Breite
Christoph Lübben1
Das LG V30 sieht voraussichtlich so aus
Das LG V30 geht in die Breite: Ein Teaser weist nun auf das Display-Seitenverhältnis. Zudem wird es mit dem Smartphone wohl "V-arbenfroh".
HTC kündigt Android Oreo für HTC U11, U Ultra und HTC 10 an
Christoph Lübben
Das HTC U11 erhält ebenfalls das Update auf Android Oreo
HTC bestätigt Android Oreo für drei aktuelle Smartphones. Updates für andere Geräte des Herstellers sollen folgen.