Galaxy Note 4: Update auf Android Lollipop startet bald

Her damit !191
Android 5 Lollipop sollte schon bald für das Galaxy Note 4 veröffentlicht werden
Android 5 Lollipop sollte schon bald für das Galaxy Note 4 veröffentlicht werden(© 2014 CURVED Montage)

Für das Galaxy S5 hat Samsung das Update auf Android 5.0 Lollipop mittlerweile auf den Weg gebracht, doch wann startet der Rollout für das Galaxy Note 4? Eine Roadmap des französischen Mobilfunkanbieters SFR sowie ein Tweet des Schweizer SmartDroid-Redakteurs Daki lassen vermuten, dass das Update jederzeit gestartet werden könnte.

SFR hatte bereits im Dezember eine aktuelle Roadmap veröffentlicht, laut der Besitzer eines Samsung Galaxy Note 4 im Januar mit dem Update auf Android 5.0 Lollipop rechnen dürfen. Das Zeitfenster wirkt auch nicht unrealistisch, hieß es doch auch in der Gerüchteküche, dass die neue Software Anfang 2015 für das Galaxy Note 4 und Note 3 und nach dem Update für das Galaxy S5 erscheinen werde.

Startet der Rollout noch am 23. Januar?

Zwar würde es, um die Ansage von SFR einzuhalten, natürlich reichen, Android 5 Lollipop für das Galaxy Note 4 in der nächsten und damit letzten Januar-Woche auszurollen. Doch spendet ein Tweet von @DakiX Hoffnung, dass Samsung schon früher den Schalter umlegt. Bei Twitter schrieb der Tech-Redakteur: "Galaxy Note 4-Nutzer, lasst mich sagen: Es startet bald. Sehr Bald :-) #Lollipop"

Könnte Samsung also die Arbeiten am Update für sein aktuelles 5,7-Zoll-Phablet abgeschlossen haben, so dass Android 5.0 Lollipop bereits zum Wochenende für das Galaxy Note 4 ausgerollt wird? Wir sind mehr als nur gespannt und wetten, dass es dem einen oder anderen Besitzer des Stylus-bewehrten High-End-Smartphones nicht anders geht. Wenn Ihr das Update bereits herunterladen könnt, dürft Ihr Euch natürlich wie immer gern über die Kommentar-Funktion bemerkbar machen.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Her damit !9Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.