Galaxy Note 5: Konzept mit 4K-Panel & Galaxy S6-Design

Der Traum von einem Galaxy Note 5: In einem frisch veröffentlichten Konzept-Video können wir schon jetzt eine äußerst elegante Version von Samsungs kommendem Top-Smartphone der Note-Reihe bewundern, die auf High-End-Specs und Galaxy S6-Materialien baut.

Während viele Samsung-Fans sich zurzeit noch mit dem gerade erst auf den Markt gebrachten Galaxy S6 beziehungsweise Galaxy S6 edge beschäftigen, träumen andere bereits vom Galaxy Note 5. Dieses wird höchstwahrscheinlich im September auf der IFA 2015 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Doch die ersten Konzept-Künstler haben natürlich schon jetzt ihre ganz eigene Vorstellung davon, welche Vorzüge das Note 5 zu bieten haben soll. In einem aktuellen YouTube-Video gibt es solch ein Konzept nun zu bestaunen.

Galaxy Note 5: In Metall gegossene Eleganz

In dem rund zwei Minuten langen Clip zeigt sich ein Galaxy Note 5, das wie das S6 auf ein Gehäuse aus Glas und Metall setzt. Dabei wirkt es trotz des stabilen Metallrahmens sogar noch einen Tick eleganter als der Vorgänger Galaxy Note 4, wenngleich wir uns fragen, wo an dem Phablet eigentlich noch der S Pen untergebracht werden soll. Gemäß dem aktuellen Trend fällt das Smartphone mit einer Dicke von 7,9 Millimetern auch recht dünn aus. Und auch in Sachen Hardware war den Designern nur das Beste gerade gut genug für das Galaxy Note 5

Neben einem hochauflösenden 4K-Display verfügt das Smartphone über 64 GB oder 128 GB internen Speicher. Per microSD-Karte sollen bis zu 256 GB möglich sein. Dazu gesellt sich eine 20-Megapixel-Kamera, ein riesiger 4100-mAh-Akku sowie ein USB Typ C-Anschluss und ein Fingerabdruckscanner. Als Betriebssystem ist auf dem erdachten Galaxy Note 5 Android 5.0 Lollipop installiert. Was haltet Ihr von dem Konzept?


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
7
Her damit !6Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !5Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !13Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.