Galaxy Note 5: Konzept und Leak-Video zeigen flaches Smartphone

Sieht so das Samsung Galaxy Note 5 aus? Im Internet sind fast gleichzeitig ein Konzept mit gerenderten Bildern und ein Video mit angeblich geleakten Konstruktionszeichnungen aufgetaucht. Beide legen nahe, dass Samsung sich der Optik des Vorgängers Galaxy Note 4 abgewendet hat.

Das italienische HDBlog beispielsweise hat aufgrund der aktuellen Gerüchte Bilder gerendert, auf denen das Galaxy Note 5 so zu sehen ist, wie die Designer sich das Smartphone vorstellen. Bemerkenswert ist vor allem, dass sie das Gerät mit einem Gehäuse versehen haben, das komplett aus Glas und Metall besteht – dadurch entsteht der Eindruck eines hochwertigen Smartphones. Zum Vergleich: Beim Galaxy Note 4 setzt Samsung auf ein Gehäuse aus Plastik; lediglich der Rahmen des Gerätes besteht aus Metall.

Leak vom "Foxconn-Server"

Auch OnLeaks hat neue Bilder zum Galaxy Note 5, die er in einem Video zusammengeschnitten und auf YouTube veröffentlicht hat. Diese sollen laut des zugehörigen Tweets von einem "undichten Foxconn-Server" stammen, was OnLeaks mit einem Augenzwinkern mitteilt.

Die mutmaßlichen Konstruktionszeichnungen verraten auch die Maße des Top-Phablets: Dieses soll demzufolge 153,44 mm lang und 77,31 mm breit sein. Sowohl bei dem Video als auch bei den Konzeptbildern wurde das Gerücht berücksichtigt, dass das Galaxy Note 5 vermutlich eine Kamera erhält, bei der sich der Blitz neben der Linse befindet. Darauf hatten bereits mehrere Leaks hingewiesen: So sind bereits Fotos einer Hülle aufgetaucht, die diese Anordnung für die Kamera nahelegten; und auch die Render-Bilder einer weiteren Schutzhülle deuten auf diese Bauart hin.


Weitere Artikel zum Thema
Moto E4 & Moto E4 Plus ab sofort erhält­lich
1
Das Moto E4 Plus besitzt einen großen Akku
Ab sofort könnt Ihr das Moto E4 und das Moto E4 Plus in Deutschland erwerben. Es handelt sich dabei um Einsteigergeräte für unter 200 Euro.
Gegen WhatsApp und Co.: Staats­tro­ja­ner noch 2017 einsatz­be­reit
Michael Keller
Die Verschlüsselung von WhatsApp schützt nicht vor dem Staatstrojaner
Das BKA bereitet derzeit einen neuen Staatstrojaner zum Ausspähen von WhatsApp und Co. vor. Die Software soll noch 2017 fertig entwickelt sein.
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.