Galaxy Note 7 mit 4 GB RAM im Benchmark aufgetaucht

Peinlich !19
So sieht das Galaxy Note 7 einem Leak zufolge aus
So sieht das Galaxy Note 7 einem Leak zufolge aus(© 2016 Twitter/@evleaks)

Das Galaxy Note 7 ist bereits in der Benchmark-Datenbank von AnTuTu unter dem Kürzel SM-N930V aufgeführt. Der Eintrag gibt Aufschluss über einige Hardware-Spezifikationen des kommenden Top-Phablets, wie PhoneArena meldet. Demzufolge sind unter anderem 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher integriert.

Als zentrale Recheneinheit des Galaxy Note 7 dient den Angaben zufolge Qualcomms aktueller Flaggschiff-Chip Snapdragon 820. Der Vierkern-CPU steht eine Adreno 530-Grafikeinheit zur Seite. Gerüchte gingen bislang von einem Nachfolgechip aus: entweder ein Snapdragon 821 oder 823 – je nach Region aber auch Samsungs hauseigener Exynos. Gut möglich, dass sich die Ausstattung bis zum Release noch ändert.

Womöglich mehrere Versionen des Note 7 geplant

Zur genauen Bildschirmgröße liefert der Benchmark keine Angaben. Lediglich die Auflösung ist mit 2560 x 1440 angegeben. Vorige Berichte gehen beim Galaxy Note 7 von einer Bildschirmdiagonalen von 5,7 bis 6 Zoll aus. Wenig Konkretes liefert der Benchmark auch zu den Kameras: 13 MP auf der Rückseite und 5 MP auf der Vorderseite soll die Auflösung der Sensoren betragen. Das Linsen-Gespann könnte 1:1 dem des Galaxy S7 entsprechen, das in Kamera-Tests regelmäßig Bestwertungen einheimst.

Als Betriebssystem ist Android 6.0.1 angegeben; ein späteres Update auf Android Nougat ist wahrscheinlich. Vermutlich handelt es sich bei dem getesteten Galaxy Note 7 um nur ein Modell von mehreren. So ist es denkbar, dass neben der Ausführung mit 4 GB RAM noch eine Variante mit 6 GB Arbeitsspeicher erscheinen wird – und mit bis zu 256 GB internem Speicher plus microSD-Kartenslot. Alles, was wir bisher zum nächsten Premium-Phablet aus Südkorea wissen, haben wir für Euch in einer Übersicht zusammengefasst.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben2
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
Galaxy Note FE im Tear­down: So viel Note 7 steckt in der Neuauf­lage
Michael Keller1
So sehen die einzelnen Komponenten des Samsung Galaxy Note Fe aus
Vor Kurzem erst hat Samsung das Galaxy Note FE veröffentlicht – iFixit hat die "Fan Edition" des Galaxy Note 7 bereits in seine Einzelteile zerlegt.
Galaxy Note FE ist offi­zi­ell: Samsung bestä­tigt Mark­start im Juli
Michael Keller29
Her damit !15Das Galaxy Note FE kommt mit dem smarten Assistenten Bixby
Samsung hat das Galaxy Note FE offiziell angekündigt: Die generalüberholte Version des Phablets wird noch Anfang Juli erhältlich sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.