Galaxy Note 7 mit 4 GB RAM im Benchmark aufgetaucht

Peinlich !19
So sieht das Galaxy Note 7 einem Leak zufolge aus
So sieht das Galaxy Note 7 einem Leak zufolge aus(© 2016 Twitter/@evleaks)

Das Galaxy Note 7 ist bereits in der Benchmark-Datenbank von AnTuTu unter dem Kürzel SM-N930V aufgeführt. Der Eintrag gibt Aufschluss über einige Hardware-Spezifikationen des kommenden Top-Phablets, wie PhoneArena meldet. Demzufolge sind unter anderem 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher integriert.

Als zentrale Recheneinheit des Galaxy Note 7 dient den Angaben zufolge Qualcomms aktueller Flaggschiff-Chip Snapdragon 820. Der Vierkern-CPU steht eine Adreno 530-Grafikeinheit zur Seite. Gerüchte gingen bislang von einem Nachfolgechip aus: entweder ein Snapdragon 821 oder 823 – je nach Region aber auch Samsungs hauseigener Exynos. Gut möglich, dass sich die Ausstattung bis zum Release noch ändert.

Womöglich mehrere Versionen des Note 7 geplant

Zur genauen Bildschirmgröße liefert der Benchmark keine Angaben. Lediglich die Auflösung ist mit 2560 x 1440 angegeben. Vorige Berichte gehen beim Galaxy Note 7 von einer Bildschirmdiagonalen von 5,7 bis 6 Zoll aus. Wenig Konkretes liefert der Benchmark auch zu den Kameras: 13 MP auf der Rückseite und 5 MP auf der Vorderseite soll die Auflösung der Sensoren betragen. Das Linsen-Gespann könnte 1:1 dem des Galaxy S7 entsprechen, das in Kamera-Tests regelmäßig Bestwertungen einheimst.

Als Betriebssystem ist Android 6.0.1 angegeben; ein späteres Update auf Android Nougat ist wahrscheinlich. Vermutlich handelt es sich bei dem getesteten Galaxy Note 7 um nur ein Modell von mehreren. So ist es denkbar, dass neben der Ausführung mit 4 GB RAM noch eine Variante mit 6 GB Arbeitsspeicher erscheinen wird – und mit bis zu 256 GB internem Speicher plus microSD-Kartenslot. Alles, was wir bisher zum nächsten Premium-Phablet aus Südkorea wissen, haben wir für Euch in einer Übersicht zusammengefasst.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben2
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
Galaxy Note FE im Tear­down: So viel Note 7 steckt in der Neuauf­lage
Michael Keller1
So sehen die einzelnen Komponenten des Samsung Galaxy Note Fe aus
Vor Kurzem erst hat Samsung das Galaxy Note FE veröffentlicht – iFixit hat die "Fan Edition" des Galaxy Note 7 bereits in seine Einzelteile zerlegt.
Galaxy Note FE ist offi­zi­ell: Samsung bestä­tigt Mark­start im Juli
Michael Keller29
Her damit !15Das Galaxy Note FE kommt mit dem smarten Assistenten Bixby
Samsung hat das Galaxy Note FE offiziell angekündigt: Die generalüberholte Version des Phablets wird noch Anfang Juli erhältlich sein.