Galaxy Note 7: Offizielle Rücksendeboxen kommen mit Sicherheits-Handschuhen

Nach dem Ende des Galaxy Note 7 gilt es für Samsung nun, die bereits verteilten Geräte zurückzuholen. Dafür versendet das südkoreanische Unternehmen laut XDA Developers "Note 7 Return Kits", von denen sie offenbar schon selber eines bekommen haben. Der Inhalt dieses Paketes zeigt: Samsung geht auf Nummer sicher.

In dem Paket befinden sich ganze vier Verpackungen für das Galaxy Note 7, die in ihrem Aufbau etwas an eine Matroschka-Puppe erinnern: Zuerst nehmt Ihr einen Antistatik-Beutel, in den Ihr das Gerät verpackt. Danach wird das Smartphone in zwei Papp-Schachteln verstaut, die letztendlich in eine thermisch isolierte Box gelegt werden. Damit sollte das ehemalige Top-Phablet eine Heimreise möglichst ohne Explosionen antreten können.

Einpacken mit Handschuhen

Dem Paket liegen außerdem noch Sicherheits-Handschuhe bei, die Ihr zum Verpacken des Galaxy Note 7 nutzen könnt. Was zuerst nach einer übertriebenen Schutzmaßnahme klingt, hat letztendlich einen ganz anderen Grund: Die Handschuhe sind nicht dafür da, um Euch vor Verbrennungen zu schützen, sondern um allergische Reaktionen mit den Verpackungsmaterialien zu vermeiden.

Abschließend soll sich auf dem Beilage-Blatt auch der Hinweis befinden, dass dieses Paket nicht per Flugzeug transportiert werden darf – wegen der Tendenz zum Explodieren, versteht sich. So übertrieben oder unterhaltsam manch einer dieses Paket auch finden mag: Samsung nimmt den Rückruf sehr ernst. Und das ist nach dem ganzen Debakel gut so. Wenn Ihr Euer Galaxy Note 7 zurückgebt, habt Ihr aktuell die Wahl zwischen einer kompletten Rückerstattung des Kaufpreises oder einen Tausch gegen das Galaxy S7 oder Galaxy S7 Edge.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsung verteilt welt­weit Bixby-Upda­tes
Guido Karsten
Galaxy S8-Besitzer in Deutschland dürfen vielleicht schon bald Bixby Voice ausprobieren
Samsungs KI-Assistenz Bixby hört bisher nur in wenigen Regionen auf die Stimmen von Galaxy S8-Besitzern. Das könnte sich nun bald ändern.
"Tekken" für iOS und Android ange­kün­digt: Voran­mel­dung eröff­net
Guido Karsten1
Tekken Mobile YouTube BANDAI NAMCO Entertainment Europe
Bandai Namco bringt sein bekanntes Prügelspiel "Tekken" auf Android- und iOS-Geräte. Unklar ist noch, wie sich das Spiel finanziert.
Dank "Game of Thro­nes": HBO-App ist profi­ta­bler als Candy Crush oder Tinder
Guido Karsten
HBO Now ist auch für Apple TV verfügbar
Der Hype um "Game of Thrones" lässt die Nutzerzahlen nach oben schießen: Im US-App Store ist HBO Now derzeit die profitabelste App überhaupt.