Galaxy Note 7: Samsung plant mit 5 Millionen Geräten zum Release

Her damit !106
Das Galaxy Note 7 soll über Display-Kanten wie das S7 Edge verfügen
Das Galaxy Note 7 soll über Display-Kanten wie das S7 Edge verfügen(© 2016 YouTube/uSwitch Tech)

Die Massenproduktion des Galaxy Note 7 soll in Kürze beginnen: Das nächste Top-Phablet von Samsung wird voraussichtlich bereits Anfang August 2016 enthüllt. Bis dahin will das Unternehmen aus Südkorea mehrere Millionen Einheiten des Smartphones hergestellt haben.

Die Massenanfertigung des Galaxy Note 7 soll im Juli beginnen, berichtet die koreanische Webseite ETNews unter Berufung auf eine Quelle aus der Industrie. Samsung will angeblich im ersten Monat nach Produktionsstart 2,5 Millionen Geräte herstellen lassen, im August soll dann noch einmal die gleiche Anzahl folgen. Sollte Samsung den Nachfolger des Galaxy Note 5 wie vermutet Anfang August dieses Jahres vorstellen, wird der Release voraussichtlich im gleichen Monat erfolgen – und es werden dann ungefähr 5 Millionen Geräte zur Verfügung stehen.

Note 5 soll überflügelt werden

Zum Vergleich: Vom Vorgänger Galaxy Note 5 wurden in drei Monaten etwa 5 Millionen Einheiten verkauft. Demnach gehe Samsung also davon aus, dass der Nachfolger einen größeren Absatz findet. Offenbar hat das Unternehmen aus dem Erfolg des Galaxy S7 neue Zuversicht gewonnen – Gerüchte besagten bereits, dass der Release des Galaxy Note 7 vorgezogen wurde, um an diesen Erfolg anknüpfen zu können.

Auch die Namensgebung des Galaxy Note 7 weise in diese Richtung: So soll Samsung sich dazu entschieden haben, die "6" im Namen zu überspringen, um das Lineup zu vereinheitlichen. Das Note 7 soll wie das Galaxy S7 Edge über Display-Kanten verfügen, die aber bei dem neuen Gerät angeblich mit dem S Pen auch beschrieben werden könne. Eine weitere Komponente sollen die beiden 7er-Smartphones gemeinsam haben: die hervorragende Hauptkamera. Alle aktuellen Informationen und Gerüchte zu Samsungs Top-Phablet findet Ihr in unserer umfangreichen Übersicht.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben2
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
Galaxy Note FE im Tear­down: So viel Note 7 steckt in der Neuauf­lage
Michael Keller1
So sehen die einzelnen Komponenten des Samsung Galaxy Note Fe aus
Vor Kurzem erst hat Samsung das Galaxy Note FE veröffentlicht – iFixit hat die "Fan Edition" des Galaxy Note 7 bereits in seine Einzelteile zerlegt.
Galaxy Note FE ist offi­zi­ell: Samsung bestä­tigt Mark­start im Juli
Michael Keller29
Her damit !15Das Galaxy Note FE kommt mit dem smarten Assistenten Bixby
Samsung hat das Galaxy Note FE offiziell angekündigt: Die generalüberholte Version des Phablets wird noch Anfang Juli erhältlich sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.