Galaxy Note 7: Samsung-Webseite enthält bereits die Modellnummer

Her damit !19
Es gibt bereits ziemlich genaue Informationen über das Aussehen des Galaxy Note 7
Es gibt bereits ziemlich genaue Informationen über das Aussehen des Galaxy Note 7(© 2016 Twitter/OnLeaks)

Das Samsung Galaxy Note 7 naht – und der koreanische Hersteller steckt offenbar schon mitten in den Vorbereitungen für den Release. Wie PhoneArena herausfand, ist die Modellnummer des neuen High-End-Phablets offenbar bereits auf Samsungs offizieller Webseite zu sehen.

Damit Webseiten auf mobilen Endgeräten wie Smartphones korrekt angezeigt werden, gibt es sogenannte User-Agent-Profile. Diese gehören zur jeweiligen Webseite und enthalten zu vielen verschiedenen Geräten einige technische Informationen. Samsungs eigene Webseite enthält auch solche Profile – und seit Kurzem offenbar auch eines für das kommende Galaxy Note 7.

SM-N930F

Auch wenn Samsung mittlerweile über etliche Galaxy-Gerätereihen verfügt, die zum Teil nur in bestimmten Regionen angeboten werden, folgen die verwendeten Modellnummern der vielen Smartphones doch einem nachvollziehbaren Muster. Von diesem lässt sich beispielsweise auch ableiten, dass sich hinter dem Gerät mit der Nummer "SM-N930F" das neue Galaxy Note 7 verbergen sollte.

Zu eben diesem Modell enthält Samsungs Webseite auch ein passendes User-Agent-Profile. Einzig merkwürdig scheint nur, dass es für das Modell "SM-N935G" offenbar keinen passenden Eintrag auf der Webseite gibt. Dieses Gerät wurde vor wenigen Wochen gesichtet und für den Edge-Ableger des neuen Phablets gehalten. Vielleicht könnte dies ein Hinweis darauf sein, dass Samsung wirklich nur ein Modell unter dem Namen Galaxy Note 7 veröffentlichen möchte.

Samsung hat offenbar bereits ein passendes User Agent Profile für das Galaxy Note 7 angelegt(© 2016 Samsung)
Weitere Artikel zum Thema
Neuer Galaxy-Note-9-Spot: So verdrängt Samsung das Note-7-Deba­kel
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 9 soll einen größeren Akku als das Galaxy Note 7 erhalten
Das Galaxy Note 9 hat wohl einen Vorgänger weniger als gedacht: Samsung ist einem Spot zufolge gar nicht mehr Feuer und Flamme für das Galaxy Note 7.
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben2
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
Galaxy Note FE im Tear­down: So viel Note 7 steckt in der Neuauf­lage
Michael Keller1
So sehen die einzelnen Komponenten des Samsung Galaxy Note Fe aus
Vor Kurzem erst hat Samsung das Galaxy Note FE veröffentlicht – iFixit hat die "Fan Edition" des Galaxy Note 7 bereits in seine Einzelteile zerlegt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.