Galaxy Note 7: Samsung will Geräte nun direkt an der Haustür tauschen

Supergeil !62
Risikobehaftete Galaxy Note 7 will Samsung nun direkt vor Ort austauschen
Risikobehaftete Galaxy Note 7 will Samsung nun direkt vor Ort austauschen(© 2016 CURVED)

Samsung zieht Konsequenzen aus den Problemen beim Rückruf des Galaxy Note 7: Sollten Besitzer eines der Phablets mit einem der risikobehafteten Akkus bislang noch ihr Smartphone einschicken, will der Hersteller die Geräte nun vor Ort direkt gegen neue und sichere Exemplare tauschen.

Wer sein Galaxy Note 7 bereits verpackt und zur Post gebracht hat, könnte sich nun fragen: "Warum nicht gleich so?". Zwar hatte Samsung schnell auf die Berichte über brennende und sogar explodierende Akkus reagiert und eine Rückruf-Aktion gestartet, jedoch kam es anschließend zu Schwierigkeiten bei der Rücksendung durch die Nutzer. Die international geltenden Vorschriften für den Transport von Akkus, die aus Sicherheitsgründen als defekt klassifiziert wurden, verbieten nämlich, dass die betroffenen Phablets in einfachen Kartons vom Paketdienst zum Hersteller zurückgeliefert werden.

Neue Geräte sind bereits unterwegs

Auch auf die Berichte zu diesem erneuten Problem reagierte Samsung schnell und kündigte nun eine Änderung des Plans an. Wer ein von den Problemen betroffenes Galaxy Note 7 noch nicht an den Hersteller zurückgeschickt hat, wird nun vom Hersteller zwecks einer Terminvereinbarung für den direkten Austausch an der Haustür gegen ein neues und sicheres Gerät informiert.

Wer sein Galaxy Note 7 bereits abgeschickt hat, muss nun wohl hoffen, dass der Versand bis zu Samsung reibungslos verläuft. Wer das Paket für den Rückversand hingegen an einer Packstation aufgegeben hat, wird dieses womöglich erst wieder von der Post abholen müssen, bevor er dann mit Samsung Kontakt aufnehmen kann, um einen Termin für den Austausch zu arrangieren. Immerhin dürfte die neue Vorgehensweise nun das Ende der Rückrufaktion einläuten und vermutlich sogar dafür sorgen, dass einige Nutzer noch schneller an ihr neues und sicheres Smartphone gelangen.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Maps kann nun Fahr­spu­ren anzei­gen
Francis Lido1
Apple Maps bietet nun auch in UK sowie Deutschland einen Fahrspurassistent für iPhone und CarPlay
Auch bei uns können Nutzer von Apple Maps nun auf den Fahrspurassistenten zurückgreifen. Er zeigt Euch, wo Ihr Euch einordnen solltet.
“Animal Cros­sing: Pocket Camp”: Ninten­dos neues Smart­phone-Spiel ist da
Guido Karsten
Animal Crossing
Eigentlich sollte "Animal Crossing: Pocket Camp" erst am 22. November 2017 erscheinen. Nun steht das Spiel aber bereits zum Download zur Verfügung.
Auf dem Sonos One könnt Ihr Spotify jetzt mit Alexa steu­ern
Christoph Lübben
Sonos One ermöglicht Euch nun die Steuerung von Spotify mit Alexa
Nun könnt Ihr mit dem Sonos One Spotify komplett über Alexa steuern. Eigentlich sollte das Feature erst Ende Dezember 2017 kommen.