Galaxy Note 7: Video zeigt mögliche neue Benutzeroberfläche Grace UX

Grace UX in der Vorschau: Ein Video erlaubt offenbar einen ersten Blick auf die neue Benutzeroberfläche für das Galaxy Note 7. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um eine überarbeitete Fassung von TouchWiz, die im frischen Design und mit neuen Features daherkommt. So ist etwa ein verbessertes Benachrichtigungssystem zu sehen.

Das Video stammt ursprünglich vom italienischen Techblog HDblog.it. Der 15-minütige Clip ist aber auch ohne Italienisch-Kenntnisse aufschlussreich, bekommt Ihr doch die unterschiedlichsten Funktionen der Grace UX auf dem Galaxy Note 7-Vorgänger Note 5 zu sehen zu sehen. Zwar handelt es sich nur um eine Beta, der finale Fassung dürfte aber aller Voraussicht nach nicht allzu unterschiedlich ausfallen. Die Tester sind sich jedenfalls einig, dass es schon jetzt "sehr einfach, unkompliziert, sauber und weniger störend" ausfällt.

Hinweise auf 3D-Touch-Unterstützung

Offenbar enthält die Beta auch Hinweise auf Force Touch-Unterstützung, wie sie das iPhone 6s mit 3D Touch beherrscht. ITblog vermutet aber, dass das Galaxy Note 7 dieses Feature nicht mitbringen wird, weil die Benutzeroberfläche nicht nur für das Phablet gedacht ist. Ein Samsung Galaxy S8 mit druckempfindlichem Bildschirm sei daher wahrscheinlicher, zumal auch Android N dieses Feature nativ integriert haben soll.

Dadurch hätten Entwickler bereits Zeit, um Apps mit Force Touch-Unterstützung für das S8 auszustatten. Wenn Ihr selber einen Blick auf die nächste TouchWiz-Generation werfen möchtet, dann ladet die Beta bei XDA-Developers herunter. Von hier stammt auch die im Video demonstrierte Fassung; ohne entsprechendes Hintergrundwissen, wie Ihr eine so frühe Version installiert – inoffiziell noch dazu – empfiehlt sich der Download allerdings nicht. Die offizielle Enthüllung der Benutzeroberfläche dürfen wir zusammen mit dem Galaxy Note 7 Anfang August erwarten.


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant ab sofort in Deutsch­land für viele Android-Smart­pho­nes
Marco Engelien1
UPDATEHer damit !9Auf dem OnePlus 3 in der CURVED-Redaktion ist der Google Assistant schon angekommen.
Google bringt den Google Assistant jetzt auch in Deutschland auf sämtliche kompatible Smartphones ab Android 6.0 Marshmallow.
WhatsApp Web könnte eben­falls neues Status-Feature erhal­ten
Guido Karsten
Auch die Web-Version von WhatsApp wird regelmäßig verbessert
Das Status-Feature von WhatsApp ist bislang nur auf Mobilgeräten verfügbar. Offenbar soll es aber auch in die Web- und Desktop-Versionen einziehen.
Erstes Update für das Huawei P10 behebt Kamera-Probleme
Guido Karsten
Vor allem die Kamera des Huawei P10 soll vom ersten Softwareupdate profitieren
Das erste Softwareupdate für das Huawei P10 rollt in Europa aus. Unter anderem soll es ein Problem mit dem Vorschaubildschirm der Kamera beheben.