Galaxy Note 7: Video zeigt mögliche neue Benutzeroberfläche Grace UX

Grace UX in der Vorschau: Ein Video erlaubt offenbar einen ersten Blick auf die neue Benutzeroberfläche für das Galaxy Note 7. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um eine überarbeitete Fassung von TouchWiz, die im frischen Design und mit neuen Features daherkommt. So ist etwa ein verbessertes Benachrichtigungssystem zu sehen.

Das Video stammt ursprünglich vom italienischen Techblog HDblog.it. Der 15-minütige Clip ist aber auch ohne Italienisch-Kenntnisse aufschlussreich, bekommt Ihr doch die unterschiedlichsten Funktionen der Grace UX auf dem Galaxy Note 7-Vorgänger Note 5 zu sehen zu sehen. Zwar handelt es sich nur um eine Beta, der finale Fassung dürfte aber aller Voraussicht nach nicht allzu unterschiedlich ausfallen. Die Tester sind sich jedenfalls einig, dass es schon jetzt "sehr einfach, unkompliziert, sauber und weniger störend" ausfällt.

Hinweise auf 3D-Touch-Unterstützung

Offenbar enthält die Beta auch Hinweise auf Force Touch-Unterstützung, wie sie das iPhone 6s mit 3D Touch beherrscht. ITblog vermutet aber, dass das Galaxy Note 7 dieses Feature nicht mitbringen wird, weil die Benutzeroberfläche nicht nur für das Phablet gedacht ist. Ein Samsung Galaxy S8 mit druckempfindlichem Bildschirm sei daher wahrscheinlicher, zumal auch Android N dieses Feature nativ integriert haben soll.

Dadurch hätten Entwickler bereits Zeit, um Apps mit Force Touch-Unterstützung für das S8 auszustatten. Wenn Ihr selber einen Blick auf die nächste TouchWiz-Generation werfen möchtet, dann ladet die Beta bei XDA-Developers herunter. Von hier stammt auch die im Video demonstrierte Fassung; ohne entsprechendes Hintergrundwissen, wie Ihr eine so frühe Version installiert – inoffiziell noch dazu – empfiehlt sich der Download allerdings nicht. Die offizielle Enthüllung der Benutzeroberfläche dürfen wir zusammen mit dem Galaxy Note 7 Anfang August erwarten.

Weitere Artikel zum Thema
Neuer Galaxy-Note-9-Spot: So verdrängt Samsung das Note-7-Deba­kel
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 9 soll einen größeren Akku als das Galaxy Note 7 erhalten
Das Galaxy Note 9 hat wohl einen Vorgänger weniger als gedacht: Samsung ist einem Spot zufolge gar nicht mehr Feuer und Flamme für das Galaxy Note 7.
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben2
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
Galaxy Note FE im Tear­down: So viel Note 7 steckt in der Neuauf­lage
Michael Keller1
So sehen die einzelnen Komponenten des Samsung Galaxy Note Fe aus
Vor Kurzem erst hat Samsung das Galaxy Note FE veröffentlicht – iFixit hat die "Fan Edition" des Galaxy Note 7 bereits in seine Einzelteile zerlegt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.