Galaxy Note 7 wird bereits knapp: Release in einigen Ländern verschoben

Her damit !82
In Deutschland soll das Galaxy Note 7 immer noch am 2. September erscheinen
In Deutschland soll das Galaxy Note 7 immer noch am 2. September erscheinen(© 2016 CURVED)

Das könnte selbst Samsung überrascht haben: Für das Galaxy Note 7 scheint es so viele Vorbestellungen zu geben, dass der Release in einigen Ländern nun verschoben wird. Deutschland gehört bisher noch nicht dazu.

Wir wissen nicht, ob es am Gerät selbst oder am Werbespot mit Christoph Waltz liegt, doch das Samsung Galaxy Note 7 scheint ziemlich beliebt zu sein. Laut SamMobile wird der Release in einigen Ländern wegen der hohen Nachfrage verschoben. Auch unsere Nachbarn, die Niederländer, müssen sich nun etwas länger gedulden, bis das Phablet in den Regalen steht. Allerdings ist das Gerät dort noch nicht einmal vorbestellbar. Samsung verkündete auf seiner niederländischen Twitter-Seite, dass man "mit einer hohen Nachfrage rechnet und der Release um eine Woche verschoben wird". Als neuen Termin nennt das koreanische Unternehmen den 9. September.

Neuer Termin auch für Deutschland?

In Malaysia wurde der Release ebenfalls verschoben. Hier konnte das Phablet allerdings schon vorbestellt werden. Ursprünglich sollte das Galaxy Note 7 dann im August erscheinen. Doch Samsung  hat bekannt gegeben, dass der Veröffentlichungstermin auf den September geschoben wird – ohne ein exaktes Datum zu nennen. Auch hier heißt es, dass die Verzögerung der hohen Nachfrage geschuldet sei.

Noch ist nicht klar, ob es auch in weiteren Ländern zu Verschiebungen kommen wird – das werden erst die weiteren Vorbesteller-Zahlen zeigen. In Südkorea hat Samsung bereits einen neuen Pre-Order-Rekord für Galaxy-Geräte aufgestellt. In Deutschland ist aktuell immer noch der 2. September angesetzt. Die Vorbestellungen starten hier allerdings erst am 16. August. Somit kann es theoretisch auch bei uns noch zu einer Release-Verschiebung für das Galaxy Note 7 kommen.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Recy­cling soll 157 Tonnen "rares Metall" brin­gen
Christoph Lübben2
Das Galaxy Note 7 (hier im Teardown) wird von Samsung in seine Einzelteile zerlegt und recycelt
Das Galaxy Note 7 als Goldquelle: Samsung will die verbleibenden Einheiten recyceln und mehrere Tonnen an seltenen Metallen wie Gold zurückgewinnen.
Galaxy Note FE im Tear­down: So viel Note 7 steckt in der Neuauf­lage
Michael Keller1
So sehen die einzelnen Komponenten des Samsung Galaxy Note Fe aus
Vor Kurzem erst hat Samsung das Galaxy Note FE veröffentlicht – iFixit hat die "Fan Edition" des Galaxy Note 7 bereits in seine Einzelteile zerlegt.
Galaxy Note FE ist offi­zi­ell: Samsung bestä­tigt Mark­start im Juli
Michael Keller29
Her damit !15Das Galaxy Note FE kommt mit dem smarten Assistenten Bixby
Samsung hat das Galaxy Note FE offiziell angekündigt: Die generalüberholte Version des Phablets wird noch Anfang Juli erhältlich sein.