Galaxy Note 9 ab sofort im Handel erhältlich

Das Galaxy Note 9 mitsamt des zugehörigen S Pen
Das Galaxy Note 9 mitsamt des zugehörigen S Pen(© 2018 CURVED)

Das Samsung Galaxy Note 9 wurde am 9. August 2018 vorgestellt und nun ist es im Handel erhältlich. Wer also ein leistungsstarkes Android-Phablet sucht, das sich auch noch möglichst gut für produktive Arbeiten anbietet, der hat mit dem neuen Samsung-Modell ein weiteres Gerät zur Auswahl.

Das Galaxy Note 9 zählt mit einem Startpreis von 999 Euro nicht zu den günstigsten Android-Geräten im Premium-Bereich. In unserem Test mit Video schnitt das große Smartphone mit dem verbesserten S Pen aber auch nicht nur mittelmäßig, sondern sehr gut ab. In der Gesamtnote erreichte es 9,5 von 10 Punkten und positionierte sich damit neben dem Galaxy S9 und S9 Plus sowie Apples iPhone X unter den Top Vier unserer Liste der besten Smartphones 2018.

Alles High-End plus S Pen und DeX

Im Galaxy Note 9 steckt zum Zeitpunkt des Verkaufsstarts alles, was Samsung an Premium-Komponenten zur Auswahl hat: Das Super-AMOLED-Display ist 6,4 Zoll groß und löst in 2960 x 1440 Pixeln auf, womit es sich auch für den Einsatz im Gear-VR-Headset von Samsung anbietet. Der Chipsatz Exynos 9810, den Samsung in der Ausführung für Deutschland verbaut hat, schneidet im Benchmark sogar noch besser ab als der Top-Chip Snapdragon 845, der etwa in der Note-9-Variante für den US-Markt zum Einsatz kommt.

Sowohl die Standard-Ausgabe mit 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher für 999 Euro als auch die gehobene Version mit 8 GB RAM und 512 GB Speicher für 1249 Euro bieten genug Platz und Leistung für alle verfügbaren Apps. Besonders wird das Galaxy Note 9 aber durch den S Pen, mit dem der Nutzer das Gerät steuern, darauf zeichnen und auch schreiben kann.

Dank der hinzugekommenen Bluetooth-Fähigkeit beherrscht der Eingabestift im Gegensatz zu älteren Ausgaben sogar noch einige neue Tricks. Und dank des verbesserten DeX-Features, welches nicht einmal mehr eine Docking-Station benötigt, lässt sich das Phablet auch mit externen Bildschirmen und Eingabegeräten wie einer Tastatur und einer Maus verbinden. Falls ihr euch auch für die Produktion des Galaxy Note 9 interessiert, dann könnte euch ein kurzer Videoausschnitt aus der Fertigung interessieren, den Samsung veröffentlicht hat.

Weitere Artikel zum Thema
Android Pie: Dann kommt das System auf euer Galaxy-Gerät
Lars Wertgen
Das Galaxy S9 und S9 Plus bekommen mit Android Pie und One UI eine neue Benutzeroberfläche
Das Warten hat bald ein Ende: Endlich nennt Samsung den Zeitraum, in dem die ersten Galaxy-Smartphones das Update auf Android Pie erhalten.
Das Samsung Galaxy Note 9 könnte bald in einer weite­ren Farbe erschei­nen
Francis Lido
Galaxy Note 9: Samsung könnte die Farbpalette bald erweitern
Kommt bald eine fünfte Farbvariante des Samsung Galaxy Note 9? Ein geleaktes Bild zeigt ein Modell, das gut zur Weihnachtszeit passen würde.
Geschwin­dig­keits­test: iPhone Xr genauso schnell wie Samsung Galaxy Note 9
Francis Lido
Das iPhone Xr hat sich gut gegen das Galaxy Note 9 geschlagen
Was die Geschwindigkeit anbelangt, muss sich das iPhone Xr offenbar nicht vor dem Note 9 verstecken. In einem Vergleich lagen beide gleichauf.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.