Galaxy Note 9 ab sofort im Handel erhältlich

Das Galaxy Note 9 mitsamt des zugehörigen S Pen
Das Galaxy Note 9 mitsamt des zugehörigen S Pen(© 2018 CURVED)

Das Samsung Galaxy Note 9 wurde am 9. August 2018 vorgestellt und nun ist es im Handel erhältlich. Wer also ein leistungsstarkes Android-Phablet sucht, das sich auch noch möglichst gut für produktive Arbeiten anbietet, der hat mit dem neuen Samsung-Modell ein weiteres Gerät zur Auswahl.

Das Galaxy Note 9 zählt mit einem Startpreis von 999 Euro nicht zu den günstigsten Android-Geräten im Premium-Bereich. In unserem Test mit Video schnitt das große Smartphone mit dem verbesserten S Pen aber auch nicht nur mittelmäßig, sondern sehr gut ab. In der Gesamtnote erreichte es 9,5 von 10 Punkten und positionierte sich damit neben dem Galaxy S9 und S9 Plus sowie Apples iPhone X unter den Top Vier unserer Liste der besten Smartphones 2018.

Alles High-End plus S Pen und DeX

Im Galaxy Note 9 steckt zum Zeitpunkt des Verkaufsstarts alles, was Samsung an Premium-Komponenten zur Auswahl hat: Das Super-AMOLED-Display ist 6,4 Zoll groß und löst in 2960 x 1440 Pixeln auf, womit es sich auch für den Einsatz im Gear-VR-Headset von Samsung anbietet. Der Chipsatz Exynos 9810, den Samsung in der Ausführung für Deutschland verbaut hat, schneidet im Benchmark sogar noch besser ab als der Top-Chip Snapdragon 845, der etwa in der Note-9-Variante für den US-Markt zum Einsatz kommt.

Sowohl die Standard-Ausgabe mit 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher für 999 Euro als auch die gehobene Version mit 8 GB RAM und 512 GB Speicher für 1249 Euro bieten genug Platz und Leistung für alle verfügbaren Apps. Besonders wird das Galaxy Note 9 aber durch den S Pen, mit dem der Nutzer das Gerät steuern, darauf zeichnen und auch schreiben kann.

Dank der hinzugekommenen Bluetooth-Fähigkeit beherrscht der Eingabestift im Gegensatz zu älteren Ausgaben sogar noch einige neue Tricks. Und dank des verbesserten DeX-Features, welches nicht einmal mehr eine Docking-Station benötigt, lässt sich das Phablet auch mit externen Bildschirmen und Eingabegeräten wie einer Tastatur und einer Maus verbinden. Falls ihr euch auch für die Produktion des Galaxy Note 9 interessiert, dann könnte euch ein kurzer Videoausschnitt aus der Fertigung interessieren, den Samsung veröffentlicht hat.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 9 bekommt Update auf Android 10 – auch in Deutsch­land
Martin Haase
Das Galaxy Note 9 bekommt jetzt das Android 10 Update.
Samsung-Nutzer brauchten Geduld, jetzt gehts ganz schnell: Das Android 10 Update kommt nun auch aufs Galaxy Note 9.
Samsung Galaxy Note 10 Lite: Handelt es sich um ein verklei­de­tes Note 9?
Francis Lido
Packt Samsung die Technik des Note 9 in das Gehäuse des Note 10 (Bild)?
Das Galaxy Note 10 Lite ist offenbar ein Note 9 im Gewand des Note 10. Recylet Samsung sein Smartphone aus dem Jahr 2018?
Galaxy S9 und Note 9: Android 10 sorgt für mehr Selfie-Spaß bei Nacht
Francis Lido
Das Samsung Galaxy S9 knipst bald bessere Nacht-Seflies
Selfies bei Nacht könnten bald eine Spezialität von Galaxy S9 und Note 9 werden. Spätestens mit Android 10 kommt ein erweiterter Nachtmodus.