Galaxy Note 9: So viele V-Bucks für "Fortnite" sollen Vorbesteller erhalten

"Fortnite" wird angeblich zunächst exklusiv auf dem Galaxy Note 9 verfügbar sein
"Fortnite" wird angeblich zunächst exklusiv auf dem Galaxy Note 9 verfügbar sein(© 2018 CURVED)

Für Android ist "Fortnite: Battle Roayle" noch immer nicht verfügbar. Das soll sich mit der Veröffentlichung des Galaxy Note 9 ändern. Angeblich erscheint das Mobile-Game zunächst exklusiv für das Smartphone. Vorbesteller sollen zudem eine großzügige Menge an V-Bucks enthalten, mit der sie Einkäufe in dem Titel vornehmen können.

Wer das Galaxy Note 9 vorbestellt, soll rund 15.000 V-Bucks für "Fortnite" erhalten, berichtet XDA Developers. Den Hinweis auf die Aktion soll ein Data-Miner im Code der Webseite von Entwickler Epic-Games gefunden haben. Die entsprechende Zeile im Code lautet offenbar "Samsung Preorder 15000 V-Bucks Promo" – und das einzige Samsung-Smartphone, das in nächster Zeit erscheinen dürfte, ist das Galaxy Note 9. Umgerechnet wäre diese Menge an In-Game-Währung knapp 150 Euro wert.

"Fortnite" erst nach vier Monaten für alle Android-Nutzer?

Schon zuvor hieß es, dass Samsung und Epic Games eine Partnerschaft eingegangen sind. So soll "Fortnite" für Android zunächst 30 Tage lang exklusiv auf dem Galaxy Note 9 verfügbar sein. Daraufhin sei das Spiel für weitere drei Monate exklusiv auf Samsung-Smartphones spielbar – ab diesem Punkt dürften also auch Nutzer mit einem Galaxy S9 und Co. zocken können.

Sofern das der Wirklichkeit entspricht, dürfte das aber nicht bedeuten, dass Besitzer eines Galaxy Note 9 einen Monat lang in "Fortnite" nur unter sich bleiben werden. Das Spiel unterstützt Crossplay. Es können also Nutzer mit verschiedenen Spielesystemen miteinander zocken. Offen bleibt, wie die Exklusivität für Samsung-Smartphones bei anderen Gamern ankommt, die den Battle-Royale-Titel gerne auf ihren Android-Geräten spielen möchten. Sobald "Fortnite" für Googles Betriebssystem erscheint, könnt ihr das Spiel allerdings nicht aus dem Play Store beziehen, sondern wohl nur über die Webseite von Epic Games.

Weitere Artikel zum Thema
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
Galaxy Note 9: Ab sofort könnt ihr Bixby auf Deutsch auspro­bie­ren
Francis Lido
Beim Galaxy Note 9 befindet sich der Bixby-Button am linken Gehäuserand
Mit der neuen Android-Pie-Beta könnt ihr Bixby auf dem Galaxy Note 9 auf Deutsch nutzen. Besitzer anderer Geräte müssen sich offenbar noch gedulden.
Samsung Galaxy Note 9 erhält Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2018
Guido Karsten
Das Note 9 gehört zu den ersten Geräten, die von Samsung das neue Sicherheitsupdate erhalten
Samsung verteilt weiter fleißig den Sicherheitspatch für Dezember 2018. Nach dem Galaxy S9 erhält nun auch das größere Note 9 sein Update.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.