Galaxy Note 9 soll früher erhältlich sein als erwartet

Der Nachfolger des Galaxy Note 8 könnte schon kurz nach seiner Ankündigung in den Verkauf gehen
Der Nachfolger des Galaxy Note 8 könnte schon kurz nach seiner Ankündigung in den Verkauf gehen(© 2017 CURVED)

Das Galaxy Note 9 geht womöglich früher in den Handel, als bisher erwartet. In der Gerüchteküche hieß es zuletzt, Samsungs neuestes Phablet würde am 24. August auf den Markt kommen. Nach den neuesten Informationen könntet ihr es unter Umständen bereits Anfang August in den Händen halten.

Die Informationen zu einem früheren Release des Galaxy Note 9 würden direkt aus der Zuliefererkette stammen, berichtet PhoneArena. Insidern zufolge plant der südkoreanische Hersteller demnach bereits direkt nach der Vorstellung den Verkaufsstart des XXL-Smartphones. Das Note 9 will Samsung vermutlich am 9. August zusammen mit der Galaxy Watch und seinem neuen smarten Lautsprecher präsentieren, der wohl den Namen “Magbee” tragen wird.

Früherer Verkauf des Galaxy Note 9 wegen schlechter Zahlen beim S9?

Als Grund für den früheren Verkaufsstart des Note 9 gehen Experten von enttäuschenden Verkaufszahlen des Galaxy S9 aus. Einem chinesischen Medienreport zufolge habe Samsung von seinem Flaggschiff in 2018 bisher nur 30 Millionen Geräte verkauft. Falls diese Informationen korrekt sind, wäre das S9 das Smartphone der Galaxy-S-Serie, das sich seit 2012 am schlechtesten verkauft hat. Vom früheren Start des Galaxy Note 9 könnten sich die Südkoreaner einen neuen Hype um ihre Marke erhoffen, der Kunden zurückbringt.

Zum Galaxy Note 9 kursieren bereits viele Informationen. So wird es sich offenbar nur wenig vom Design des Vorgängers unterscheiden – bis auf den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Geräts, der wohl unter die Kamera wandert. Technisch plant Samsung offenbar einige Upgrades, darunter eine deutlich bessere Kamera, einen neuen S Pen mit Bluetooth-Modul, Stereo-Lautsprecher, ein helleres Display und einen größeren Akku. In Europa erscheint die Basisausführung des Galaxy Note 9 höchstwahrscheinlich in Schwarz, Blau und Violett. Die Preise sollen bei circa 1050 Euro für die Standardausrüstung mit 128 GB internem Speicher liegen, für das Modell mit 512 GB Speicherplatz müsst ihr vermutlich rund 1250 Euro bezahlen.

Weitere Artikel zum Thema
Bixby: Samsungs Sprachas­sis­tent star­tet offi­zi­ell in Deutsch­land durch
Christoph Lübben
Her damit !9Bixby hat ab sofort Verständnis für euch, wenn ihr Deutsch sprechen wollt
Bixby hat eine neue Sprache gelernt: Ab sofort könnt ihr den Samsung-Assistenten auch offiziell auf Deutsch verwenden.
Samsung Galaxy Note 9 erhält Sicher­heits­up­date für Februar 2019
Francis Lido
Samsung spendiert dem Galaxy Note 9 ein Update.
Das Februar-Update für das Samsung Galaxy Note 9 rollt aus. Es sorgt für mehr Sicherheit und optimiert den Nachtmodus.
Android-Upda­tes: Diese Herstel­ler brin­gen neue Soft­ware am schnells­ten
Sascha Adermann
Samsung gehört zu den Herstellern, die Android-Updates inzwischen schneller verteilen
Viele Smartphone-Hersteller verteilen Android-Updates seit einiger Zeit schneller an die Nutzer. Aber wer macht dabei den besten Job?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.