Samsungs smarter Lautsprecher soll "Magbee" heißen

Bixby steuert demnächst wohl auch einen smarten Lautsprecher
Bixby steuert demnächst wohl auch einen smarten Lautsprecher(© 2018 CURVED)

Vor Kurzem berichteten wir, dass Samsung in Kürze einen smarten Lautsprecher vorstellen könnte. Nun sollen Patentanträge des Herstellers die Bezeichnung des Geräts verraten haben: Sollte das stimmen, wird das Gadget "Magbee" heißen.

Die Rechte an diesem Markennamen will sich Samsung sichern, berichtet PhoneArena unter Berufung auf 91Mobiles. Offenbar geht aus den Antragsdokumenten hervor, dass die Bezeichnung "Magbee" für ein Audio-Gerät vorgesehen ist. Bereits seit 2017 heißt es, Samsung arbeite an einem smarten Lautsprecher mit Bixby-Integration.

"Magbee" könnte den HomePod angreifen

Als Enthüllungstermin für den Bixby-Lautsprecher steht derzeit der 9. August 2018 im Raum. Möglicherweise wird Samsung "Magbee" dann gemeinsam mit dem Galaxy Note 9 und der Galaxy Watch vorstellen. Der Lautsprecher soll sich zwar über Bixby 2.0 steuern lassen, im Fokus steht aber angeblich die hochwertige Musikwiedergabe.

"Magbee" könnte also ein direkter Konkurrent des HomePod werden. Auch Apple hat seinen Lautsprecher eher als Premium-Hifi-Gerät positioniert und weniger als smarten Lautsprecher. Ein Vorteil, den "Magbee" gegenüber dem HomePod und dem Google Home Max haben soll: Samsungs Gerät kostet mit einem Preis von angeblich rund 300 Dollar weniger als seine beiden Mitstreiter.

Apple verlangt für den HomePod 349 Dollar. Der Google Home Max ist mit 399 Euro sogar noch teurer. Ob der Samsung-Lautsprecher in Sachen Sound mithalten kann, bleibt allerdings abzuwarten. Das gilt auch für den integrierten Sprachassistenten, der es mit dem Google Assistant und Siri aufnehmen muss.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 Ultra: So stark saugt der 120-Hz-Modus wirk­lich am Akku
Lars Wertgen
Das Galaxy S20 Ultra hat einen 5000 mAh großen Energiespeicher
Das Samsung Galaxy S20 Ultra hat ein Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Wie sehr dieses die Akkulaufzeit verkürzt, zeigt ein Test.
Galaxy Buds+: Für eines der neuen Featu­res benö­tigt ihr ein Samsung Galaxy
Lars Wertgen
Die Galaxy Buds+ haben sich im Vergleich zum bisherigen Modell kaum verändert
Der Multi-Device-Support der Samsung Galaxy Buds+ steht nicht jedem zur Verfügung. Ihr benötigt bestimmte Hardware.
Samsung-Backup erstel­len: So sichert ihr eure Daten bei Galaxy-Smart­pho­nes
Tobias Birzer
Ihr wollte eure Daten sichern? So erstellt ihr bei Samsung-Smartphones ein Backup.
Auf dem Smartphone befinden sich wertvolle Dateien, die niemand verlieren will. Wie ihr ein Samsung-Backup erstellt, erfahrt ihr hier.