Galaxy Note 9: Veröffentlichung wohl wegen Galaxy S9 vorgezogen

Das Galaxy S9 verkauft sich nicht sonderlich gut
Das Galaxy S9 verkauft sich nicht sonderlich gut(© 2018 CURVED)

Samsung hat seine Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2018 veröffentlicht und sich in diesem Zusammenhang zum Galaxy S9 geäußert. Das Unternehmen zeigte sich enttäuscht über die Verkäufe und will es beim Galaxy Note 9 besser machen.

Die Hauptschuld an den schwachen Verkaufszahlen des Galaxy S9 gibt Samsung dem stagnierenden Markt für High-End-Smartphones. In der zweiten Jahreshälfte steige die Nachfrage zwar wohl, die Bedingungen für Premium-Geräte bleiben aber wohl ungünstig – unter anderem bedingt durch Produktveröffentlichungen der Konkurrenz. Damit spielt der Hersteller wahrscheinlich vor allem auf die neuen iPhones an, die im Herbst 2018 auf den Markt kommen sollen. Dem harten Wettbewerbsumfeld will man unter anderem mit dem vorgezogenen Release des Galaxy Note 9 begegnen.

Samsung will Apple aus dem Weg gehen

Samsungs wird sein kommendes Phablet früher als ursprünglich erwartet vorstellen. Die Enthüllung erfolgt am 9. August 2018. Wann das Galaxy Note 9 letztendlich in den Handel gelangt, ist noch ungewiss. Da in der Pressemitteilung zu den Quartalszahlen von einer "frühen Einführung" die Rede ist, dürfte sich Samsung nicht viel Zeit lassen. Einige Insider gehen davon aus, dass der Hersteller das Galaxy Note 9 kurz nach der Vorstellung veröffentlichen wird.

Mit einem Release im August würde Samsung Apple zuvorkommen. Offenbar geht Samsung davon aus, dass der zeitliche Vorsprung die Erfolgsaussichten des Galaxy Note 9 deutlich verbessern wird. Allerdings hatte das Galaxy S9 nach seiner Einführung auch lange Zeit keinen Konkurrenten auf Augenhöhe.

Für das Note 9 spreche laut Samsung jedenfalls "eine außergewöhnliche Performance zu einem vernünftigen Preis." Wie es tatsächlich um die Leistung steht, wird zu gegebener Zeit unser Test beantworten. Ob der Preis "vernünftig" ist, muss am 9. August jeder für sich selbst entscheiden. Niedrig ausfallen wird er bisherigen Gerüchten zufolge aber wohl nicht.

Weitere Artikel zum Thema
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
Galaxy Note 9: Ab sofort könnt ihr Bixby auf Deutsch auspro­bie­ren
Francis Lido
Beim Galaxy Note 9 befindet sich der Bixby-Button am linken Gehäuserand
Mit der neuen Android-Pie-Beta könnt ihr Bixby auf dem Galaxy Note 9 auf Deutsch nutzen. Besitzer anderer Geräte müssen sich offenbar noch gedulden.
Samsung Galaxy Note 9 erhält Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2018
Guido Karsten
Das Note 9 gehört zu den ersten Geräten, die von Samsung das neue Sicherheitsupdate erhalten
Samsung verteilt weiter fleißig den Sicherheitspatch für Dezember 2018. Nach dem Galaxy S9 erhält nun auch das größere Note 9 sein Update.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.