Galaxy S10: Drei Varianten und Fingerabdrucksensor im Display erwartet

Viele Details über das Galaxy S10 sind noch verborgen
Viele Details über das Galaxy S10 sind noch verborgen(© 2018 CURVED)

Samsung rüstet sein Galaxy S10 offenbar mit einem Fingerabdrucksensor im Display aus. Bereits mehrere Gerüchte deuten darauf hin, nun tauchte diese Informationen erneut im Netz auf. Zudem ist von gleich drei Varianten des Flaggschiffs die Rede – auch davon haben wir bereits gehört. Allerdings weichen die neuen Details auch etwas von dem ab, was bisher ins Internet gelangte.

Das Galaxy S10 soll einen im Display integrierten Fingerabdrucksensor bekommen, der auf Ultraschall zur Erkennung setzt, berichtet Digitimes unter Berufung auf Insider aus der Industrie. Mit der Technologie will sich Samsung offenbar von der Konkurrenz abheben: Für das iPhone X verwendet Apple Face ID, die ersten chinesischen Hersteller verwenden für den Fingerabdrucksensor im Display einen optischen Scanner. Ein Hinweis auf Samsungs Vorhaben sei, dass sich der Hersteller derzeit mit Bestellungen für Iris-Scanner zurückhalten soll. Dies spreche dafür, dass diese Technologie abgelöst wird.

Auch Galaxy A- und Note-Geräte mit neuem Sensor?

Die Quelle spricht zudem von drei Varianten des Galaxy S10. Dabei decken sich die Informationen mit denen aus älteren Gerüchten: Geplant seien Modelle mit 5,8-, 6,1- und 6,4-Zoll-Display. Nur die beiden größeren Smartphones werden offenbar den neuen im Display versteckten Fingerabdrucksensor erhalten. Die kleinste und günstigste Variante soll hingegen einen Sensor auf der Rückseite erhalten –zuvor hieß es noch, dass dieser im Rahmen an der Seite verbaut wird. Neben dem Galaxy S10 soll auch ein noch kommendes Galaxy Note sowie ein künftiges Top-Modell der Galaxy-A-Reihe den neuen Ultraschall-Fingerabdrucksensor bekommen.

Womöglich rüstet Samsung das Galaxy S10 noch mit weiterer High-End-Technik aus. So hat das Unternehmen erst kürzlich einen neuen und schnellen Arbeitsspeicher vorgestellt, der in dem Top-Smartphone zum Einsatz kommen könnte. Gerüchten zufolge könnte das Vorzeigemodell außerdem eine Triple-Kamera auf der Rückseite erhalten. Bis wir wissen, was davon der Wirklichkeit entspricht, dauert es wohl noch etwas: Samsung will das neue Flaggschiff vermutlich im Februar 2019 vorstellen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20, S10 und Co.: Dieses Update lässt die Flagg­schiffe von der Leine
Francis Lido
Die Note-20-Reihe bietet Wireless Samsung Dex schon ab Werk
Samsung DeX kabellos nutzen – das ist jetzt endlich auch auf Galaxy S20, S10 und Co. möglich. Voraussetzung dafür ist das Update auf One UI 2.5.
Galaxy S10: Update auf One UI 2.5 kann euer Leben retten
Michael Keller
Her damit12Mit One UI 2.5 kommt auch das aktuelle Sicherheitsupdate auf Galaxy S10+ und Co.
Samsung rollt das Update auf One UI 2.5 weiter aus. Nun erhält auch das Galaxy S10 Features, die bislang Galaxy S20 und Note 20 vorbehalten waren.
Galaxy S10, Note 10 und Co.: XXL-Update in Deutsch­land bereits verfüg­bar
Lars Wertgen
Her damit8Auf dem Galaxy S10+ läuft nun One UI 2.1
One UI 2.1 in Deutschland verfügbar. Samsung schenkt dem Galaxy S10, Note 10 und anderen Geräten Features, die es bisher nur im Galaxy S20 gab.