Galaxy S10 und Co: So macht Samsung seine Flaggschiffe noch schneller

Einer der Nachfolger des Galaxy S9 (Bild) dürfte von Samsungs neuem flotten Arbeitsspeicher profitieren
Einer der Nachfolger des Galaxy S9 (Bild) dürfte von Samsungs neuem flotten Arbeitsspeicher profitieren(© 2018 CURVED)

Das Galaxy S10 wird höchstwahrscheinlich schneller als sein Vorgänger sein. Ein Grund dafür ist vielleicht auch eine neue Generation von Arbeitsspeicher: Samsung hat RAM entwickelt, der schon im nächsten Flaggschiff des Unternehmens zum Einsatz kommen könnte. Die Komponente dürfte sich nicht nur positiv auf Ladezeiten auswirken.

Samsung hat im sogenannten 10-Nanometer-Verfahren einen neuen Arbeitsspeicher produziert. Der LPDDR5-Speicher soll gleich 1,5-mal so schnell wie der RAM sein, der in aktuellen Top-Smartphones zum Einsatz kommt – Apps dürften also sehr schnell laden. Zudem soll die Komponente 30 Prozent weniger Energie als aktueller LPDDR4X-Speicher benötigen. Noch ist aber unklar, wie stark sich das auf die Akkulaufzeit eines Smartphones auswirken könnte.

Bereit für das Galaxy S10?

Eine Übertragungsrate von bis zu 6.400 Megabits pro Sekunde seien mit dem RAM möglich. Das bedeutet wohl allerdings nicht, dass ihr beispielsweise mehrere Full-HD-Videos innerhalb von einer Sekunde mit einem Smartphone verarbeiten könnt. Wie stark ein mobiles Gerät von schnellem Arbeitsspeicher profitiert, hängt nicht zuletzt ebenso von dem verbauten Speicher und Chipsatz ab. Es bleibt also abzuwarten, wie hoch der Geschwindigkeitsvorteil in der Realität ausfallen wird.

Der RAM sei besonders für künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und Ultra HD geeignet. Offenbar hat Samsung den neuen Arbeitsspeicher bereits getestet, sodass der Massenproduktion nichts mehr im Wege steht. Es ist demnach möglich, dass die Komponente bereits im Galaxy S10 zum Einsatz kommt. Das Top-Smartphone erscheint Gerüchten zufolge Anfang 2018  – etwas Zeit ist bis dahin noch.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S10, Note 10 und Co.: XXL-Update in Deutsch­land bereits verfüg­bar
Lars Wertgen
Her damit7Auf dem Galaxy S10+ läuft nun One UI 2.1
One UI 2.1 in Deutschland verfügbar. Samsung schenkt dem Galaxy S10, Note 10 und anderen Geräten Features, die es bisher nur im Galaxy S20 gab.
Samsung Galaxy S10 und Note 10: Großes Update kommt in Kürze
Christoph Lübben
Dem Galaxy S10 steht das Update auf One UI 2.1 bevor
Samsung Galaxy S10 und Note 10 erhalten in absehbarer Zeit ein Update. Dieses bringt die Benutzeroberfläche One UI 2.1 mit – inklusive neuer Features.
Galaxy S10: Update behebt nervigs­ten Android-10-Bug aller Zeiten
Christoph Lübben
Gefällt mir6Wischgesten waren auf dem Galaxy S10 mehrere Monate lang von einem sehr nervigen Bug geplagt.
Android 10 lieferte dem Galaxy S10 einen nervigen Wischgesten-Bug, den ein Update endlich adressiert. Wie nervig der Fehler war, erfahrt ihr hier.