Galaxy S4 mini erhält in Europa Sicherheitsupdate für September

Her damit !11
Das Galaxy S4 mini erinnert nur äußerlich an Samsungs Spitzenmodell von 2013
Das Galaxy S4 mini erinnert nur äußerlich an Samsungs Spitzenmodell von 2013(© 2015 Samsung)

Auch alte Smartphones sollten Sicherheitsupdates erhalten. Das sieht Samsung offenbar genauso – und stellt nun eine Aktualisierung für das Galaxy S4 mini bereit. Zuerst wurde die verfügbare Software GSMArena zufolge auf Geräten eines Mobilfunkanbieters in Europa angezeigt. Der Rollout sollte aber bald auch weitere Exemplare erreichen.

Mit dem Download erhalten Nutzer eines Galaxy S4 mini Zugriff auf Googles Sicherheitsupdate für den Monat September 2016. Neue Features für das Betriebssystem sowie die vorinstallierten Apps sollen nicht enthalten sein. Die Android-Version bleibt daher unverändert bei 4.4.2 KitKat stehen. Es ist wohl auch nicht damit zu rechnen, dass dieses Smartphone in Zukunft noch ein Update für Lollipop, Marshmallow oder gar Android 7.0 Nougat erhalten wird.

Es wartet noch viel Arbeit

Die Software-Aktualisierung für das Galaxy S4 mini zeigt, dass Samsung bemüht ist, auch ältere Smartphones mit Sicherheitsupdates zu versorgen. Dennoch ist es ein Kampf gegen Windmühlen, denn Samsungs Angebot ist schon seit Jahren extrem vielfältig und noch immer bringt der Hersteller weit mehr Modelle auf den Markt als die meisten Konkurrenten.

Dies spiegelt sich auch im Rhythmus wieder, mit dem Sicherheitsupdates für ältere Samsung-Smartphones wie das Galaxy S4 mini erscheinen. Dieser Patch ist der erste, den das Gerät seit Langem erhält, während für aktuelle High-End-Modelle wie das Galaxy S7 Edge jeden Monat eine neue Software veröffentlicht wird, die Sicherheitslücken stopft.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.