Galaxy S4 mini erhält in Europa Sicherheitsupdate für September

Her damit !7
Das Galaxy S4 mini erinnert nur äußerlich an Samsungs Spitzenmodell von 2013
Das Galaxy S4 mini erinnert nur äußerlich an Samsungs Spitzenmodell von 2013(© 2015 Samsung)

Auch alte Smartphones sollten Sicherheitsupdates erhalten. Das sieht Samsung offenbar genauso – und stellt nun eine Aktualisierung für das Galaxy S4 mini bereit. Zuerst wurde die verfügbare Software GSMArena zufolge auf Geräten eines Mobilfunkanbieters in Europa angezeigt. Der Rollout sollte aber bald auch weitere Exemplare erreichen.

Mit dem Download erhalten Nutzer eines Galaxy S4 mini Zugriff auf Googles Sicherheitsupdate für den Monat September 2016. Neue Features für das Betriebssystem sowie die vorinstallierten Apps sollen nicht enthalten sein. Die Android-Version bleibt daher unverändert bei 4.4.2 KitKat stehen. Es ist wohl auch nicht damit zu rechnen, dass dieses Smartphone in Zukunft noch ein Update für Lollipop, Marshmallow oder gar Android 7.0 Nougat erhalten wird.

Es wartet noch viel Arbeit

Die Software-Aktualisierung für das Galaxy S4 mini zeigt, dass Samsung bemüht ist, auch ältere Smartphones mit Sicherheitsupdates zu versorgen. Dennoch ist es ein Kampf gegen Windmühlen, denn Samsungs Angebot ist schon seit Jahren extrem vielfältig und noch immer bringt der Hersteller weit mehr Modelle auf den Markt als die meisten Konkurrenten.

Dies spiegelt sich auch im Rhythmus wieder, mit dem Sicherheitsupdates für ältere Samsung-Smartphones wie das Galaxy S4 mini erscheinen. Dieser Patch ist der erste, den das Gerät seit Langem erhält, während für aktuelle High-End-Modelle wie das Galaxy S7 Edge jeden Monat eine neue Software veröffentlicht wird, die Sicherheitslücken stopft.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !6Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
3
Peinlich !6Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.