Galaxy S6 Edge Plus erhält Sicherheitsupdate für Oktober 2016

Her damit !12
Das Galaxy S6 Edge Plus besitzt einen 5,7-Zoll-Bildschirm
Das Galaxy S6 Edge Plus besitzt einen 5,7-Zoll-Bildschirm(© 2015 CURVED)

Das Sicherheitsupdate für Oktober 2016 hat die ersten Galaxy S6 Edge Plus-Geräte in Europa als OTA-Update erreicht. Laut SamMobile stopft die Aktualisierung insgesamt 68 Android-Sicherheitslücken sowie sieben weitere, die nur Samsung-Smartphones vorbehalten sind.

Der Rollout erfolge dabei, wie so oft, in Wellen. Soll heißen: Wenn Ihr das Sicherheitsupdate noch nicht erhalten habt, ist das kein Grund zu Beunruhigung. Ihr müsst Euch dann im schlimmsten Fall noch einige Tage gedulden, bis auch Euer Galaxy S6 Edge Plus eine Benachrichtigung anzeigt. Um ganz sicher zu gehen, könnt Ihr unter "Einstellungen | Geräteinformationen | Updates manuell herunterladen" auch selbst nachschauen, ob nicht doch schon ein Update bereitsteht.

Wo bleibt das Update für Galaxy S6 und S6 Edge?

Als Beweis dient ein Screenshot der niederländischen Seite Galaxy Club, auf der ein Update mit der Versionsbezeichnung "XXU3BPJ3" zu sehen ist. Vor knapp zwei Wochen haben bereits das Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge das Oktober-Sicherheitsupdate erhalten, einige Tage später folgte eine Aktualisierung für das Galaxy S5 (2016) – für das J7 (2016) ist gleichzeitig nur das September-Update erschienen.

Besitzer der 2015er Topmodelle Galaxy S6 und S6 Edge müssen offenbar noch etwas warten, auch wenn das Update für das S6 Edge Plus darauf schließen lässt, dass die Firmware bereit für eine Veröffentlichung ist. Solltet Ihr das Oktober-Update bereits bekommen haben, lasst es uns doch in den Kommentaren wissen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
1
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.
iPhone 7 und 7 Plus: Akku-Hüllen von Mophie veröf­fent­licht
Guido Karsten
Mophie Juice Pack Air
Mophie hat neue Cases herausgebracht, mit denen Ihr einen iPhone 7- oder iPhone 7 Plus-Akku erweitern könnt. Inklusive Support für kabelloses Laden.