Galaxy S6 mini gesichtet – mit Prozessor wie im LG G4?

Supergeil !55
Das Galaxy S6 mini soll einen ähnlich großen Bildschirm wie das S5 mini besitzen
Das Galaxy S6 mini soll einen ähnlich großen Bildschirm wie das S5 mini besitzen(© 2014 CURVED)

Samsungs neues Spitzengerät Galaxy S6 ist mittlerweile seit einigen Wochen erhältlich, ein Zeichen vom jährlich erscheinenden Mini-Ableger gab es bis jetzt aber noch nicht. Nun ist allerdings ein Eintrag in der GFXBench-Datenbank aufgefallen, der zum Galaxy S6 mini gehören könnte – und der verrät bereits sehr viel über die technische Ausstattung.

Wie für eines von Samsungs Mini-Modellen üblich soll auch das Galaxy S6 mini dem Benchmark-Eintrag zufolge etwas kompakter werden. Der Bildschirm besitzt demnach eine Diagonale von 4,6 Zoll, löst aber natürlich auch nicht in der Quad-HD-Auflösung des großen Galaxy S6 auf. Stattdessen setzt es wie schon der Vorgänger Galaxy S5 mini weiterhin auf HD. Die genaue Auflösung soll allerdings 1280 x 768 und nicht 1280 x 720 betragen. Am Prozessor, dem Arbeitsspeicher und den Kameras hat Samsung offenbar etwas mehr gefeilt.

Samsung Galaxy S6 mini technisch überhaupt nicht mehr "mini"?

Die Leistung des Vorgängers aus dem letzten Jahr war gerade angesichts der recht hoch angesetzten unverbindlichen Preisempfehlung nicht unbedingt beeindruckend. Wie der Eintrag in der Benchmark-Datenbank nun aber vermuten lässt, könnte Samsung beim Galaxy S6 mini in dieser Hinsicht einiges besser machen.

Als Prozessor soll nämlich der sechskernige Snapdragon 808 mit Andreno 418-Grafikeinheit in Kombination mit 2 GB RAM zum Einsatz kommen. Dies wäre der gleiche Chip, der auch im brandneuen Spitzen-Smartphone von LG, dem LG G4, sein Werk verrichtet. Mit 2 GB RAM hätte das Samsung Galaxy S6 mini zwar noch ein Gigabyte Arbeitsspeicher weniger zur Verfügung als das LG G4, jedoch muss das kompakte Samsung-Smartphone immerhin auch kein Quad-HD-Display mit Bildern versorgen.

Sollte es sich beim aufgespürten Gerät tatsächlich um das Samsung Galaxy S6 mini handeln, so dürften die Koreaner auch an den verbauten Kameras geschraubt haben: Anstelle einer 2,1-MP-Kamera auf der Front, ist laut Datenblatt nun eine 5-MP-Kamera verbaut. Die rückseitige Hauptkamera sollte bei einem Seitenverhältnis von 16:9 auf 16 Megapixel kommen, was gegenüber den 8 MP des Galaxy S5 mini ebenfalls eine deutliche Steigerung bedeuten würde.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S5 mini erhält Update auf Android Mars­h­mal­low
Guido Karsten2
Her damit !37Das Galaxy S5 mini ist mittlerweile über zweieinhalb Jahre alt
Android-Update für das Galaxy S5 mini: Samsung überrascht uns mit einem plötzlichen Patch. Dabei geht es aber nicht um Android Nougat.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy F: So stellt sich ein Desi­gner Samsungs falt­ba­res Smart­phone vor
Francis Lido2
Auf Patenten wie diesem basiert das Konzept zum Galaxy F
Wie sieht Samsungs faltbares Smartphone aus? Ein Konzept zum Galaxy F zeigt ein denkbares Design.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.