Galaxy S6 und Co.: Schnellladefunktion ist mit Marshmallow deaktivierbar

Unfassbar !11
Dank Quick Charge könnt Ihr Euer Galaxy S6 Edge sehr schnell aufladen
Dank Quick Charge könnt Ihr Euer Galaxy S6 Edge sehr schnell aufladen(© 2015 CURVED)

Den Akku des Galaxy S6 schnell aufladen – oder auch nicht: Mit dem Update auf Android 6.0 Marshmallow habt wieder Ihr die Möglichkeit, auf Eurem Samsung-Smartphone bei Bedarf die Schnellladefunktion abzuschalten.

Im Jahr 2015 hatte Samsung die Option zum Deaktivieren des Features aus seiner Benutzeroberfläche TouchWiz entfernt, berichtet SamMobile. Mit dem Update auf Android 6.0 Marshmallow steht sie nun auf Smartphones wie dem Galaxy S6 Edge wieder zur Verfügung. Doch warum solltet Ihr das praktische Feature überhaupt ausschalten?

Quick Charge erhitzt das Gerät

Die neueren Technologien zum schnellen Aufladen des Smartphones sollen den Akku nicht unmittelbar belasten. Dennoch gibt es Gründe, um die Schnellladefunktion mitunter auszuschalten: Euer Smartphone wird dadurch zwar in kürzester Zeit mit neuer Energie versorgt, kann aber auch sehr heiß werden – und große Hitze über einen längeren Zeitraum kann die Aufnahmefähigkeit des Akkus beeinträchtigen.

Zudem kann es sein, das Ihr Euer Galaxy S6 oder den Nachfolger Galaxy S7 direkt nach dem Aufladen verwenden möchtet. Dabei kann ein allzu warmes Gerät den Nutzerkomfort einschränken. Viele Anwender laden ihre Geräte ohnehin über Nacht auf, sodass die Schnellladefunktion gar nicht benötigt wird. Wenn Ihr das Feature deaktivieren wollt, findet Ihr die entsprechende Option in den "Einstellungen" des Smartphones unter "Akku", sofern Ihr Android 6.0 Marshmallow bereits installiert habt.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7: Oreo-Update könnte Mitte Mai erschei­nen
Francis Lido
Besitzer des Galaxy S7 müssen sich derzeit noch mit Android Nougat begnügen
Eine türkische Webseite von Samsung datiert den Oreo-Rollout für das Galaxy S7 auf Mitte Mai. Wird es diesmal tatsächlich so kommen?
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen7
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Samsung soll an Einstei­ger-Smart­phone mit Android Go arbei­ten
Lars Wertgen
Das Galaxy J2 Core dürfte soll weniger Leistung als das Galaxy J5 von 2017 (Bild) bieten
Samsung arbeitet offenbar an einem Galaxy J2 Core. Auf dem Budget-Smartphone soll Android Go installiert sein.