Galaxy S6 und S6 Edge: Beta-Test deutet auf Marshmallow-Release hin

Her damit !9
Gut Ding will Weile haben: Android 6.0 Marshmallow für das Galaxy S6 Edge und das Galaxy S6 wird wohl noch eine Weile dauern
Gut Ding will Weile haben: Android 6.0 Marshmallow für das Galaxy S6 Edge und das Galaxy S6 wird wohl noch eine Weile dauern(© 2015 CURVED)

Samsung möchte Android 6.0 Marshmallow für das Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge so gut umsetzen wie möglich. Zu diesem Zweck haben die Südkoreaner nun ein Beta-Programm ins Leben gerufen, um Nutzerfeedback noch vor dem finalen Release berücksichtigen zu können.

Die ersten Betaversionen von Android 6.0 Marshmallow stehen demnach schon jetzt für das Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge bereit, wie GSMArena berichtet – vorerst leider nur in Samsungs Heimat Südkorea. Und auch dort steht die Teilnahme nur Kunden von zwei bestimmten Mobilfunkanbietern zur Verfügung. Den Nutzen des Beta-Programms dürften aber alle Besitzer eines der beiden Top-Smartphones weltweit zu spüren bekommen.

Samsung macht es wie Sony

Es ist jedoch denkbar, dass Samsung die Marshmallow-Beta in Zukunft noch auf andere Geräte ausweiten wird. Nicht ausgeschlossen, dass die Teilnahme irgendwann auch hierzulande möglich ist. Sony beispielsweise verfolgt bereits einen ähnlichen Ansatz wie Samsung und stellt dabei auch deutschen Xperia-Nutzern eine Beta von Android 6.0 zur Verfügung.

Samsungs erster Testlauf des Beta-Programms soll schon am 18. Januar 2016 wieder enden. Vermutlich werden danach aber noch weitere Vorab-Builds für Besitzer eines Galaxy S6 oder Galaxy S6 Edge zur Verfügung gestellt werden, wenn die ersten Bugs beseitigt sind und das erste Feedback berücksichtigt wurde. Bei Sony hingegen war die Beta ein so großer Erfolg, dass die Dauer ausgeweitet wurde: Eine Beta von Android 6.0 Marshmallow steht noch bis Anfang 2016 für das Xperia Z3 und Xperia Z3 Compact zum Download bereit. Modernere Modelle wie das derzeitige Topmodell Xperia Z5 sollen später folgen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: Entwick­ler weist Back­door-Vorwurf von sich
Christoph Groth
WhatsApp besitzt angeblich keine Hintertür, könne in manchen Fällen aber unsicher sein
"Es gibt keine Hintertür in WhatsApp" – das ist die Aussage von Moxie Marlinspike, dem Entwickler hinter der Verschlüsselungstechnik des Messengers.
Galaxy S8: Daten zu Enthül­lung, Release und Preis gele­akt
Guido Karsten
Her damit !5Das Galaxy S8 könnte diesem Konzept recht ähnlich sehen
Knapp sechs Wochen vor dem MWC soll es nun Klarheit über den Präsentationstermin des Galaxy S8 geben. Samsung hüllt sich aber noch in Schweigen.
Galaxy S8 und S8 Plus: Zube­hör-Herstel­ler verrät exakte Maße
Christoph Groth
Das Galaxy S8 Plus scheint ein 6,3-Zoll-Brocken zu werden
Größer und breiter, aber keine Seitenränder: So lassen sich die Angaben eines Hüllenherstellers zu den Maßen des Galaxy S8 und S8 Plus zusammenfassen.