Galaxy S7 Edge: Samsung lässt auf Nougat-Update weiteres Update folgen

Her damit !180
Das Galaxy S7 Edge hat erst kürzlich das Update auf Android Nougat erhalten
Das Galaxy S7 Edge hat erst kürzlich das Update auf Android Nougat erhalten(© 2016 CURVED)

Offenbar arbeitet Android Nougat auf dem Galaxy S7 Edge nicht ganz so fehlerfrei, wie von Samsung vorgesehen: Für das Vorzeigemodell aus 2016 soll ein weiteres Update ausrollen, das die Stabilität des Betriebssystems verbessert und einige Bugs ausbügelt.

Was das Galaxy S7 Edge-Update auf Version G935FXXU1DQAS genau bewirkt, geht aus den Patch-Notes nicht hervor, wie The Android Soul berichtet. Zudem ist die Aktualisierung lediglich 15,13 MB groß – neue Features sind vermutlich also nicht enthalten. Da die Korrekturen offenbar nicht bis zum nächsten größeren Update warten durften, ist davon auszugehen, dass Samsung ihnen eine gewisse Priorität zuordnet. Die Software sollte daher wohl auch schon bald in Deutschland verteilt werden.

Neue Betriebs-Modi für das Galaxy S7

Erst vor wenigen Tagen erreichte das Update auf Android Nougat für das Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge auch Deutschland. Mit der Aktualisierung erhalten die Vorzeigemodelle beispielsweise mehrere Betriebs-Modi: So könnt Ihr mit Android Nougat etwa einen Leistungsmodus für maximale Performance wählen oder die Qualität von Video und Audio durch den Unterhaltungsmodus verbessern. Ein paar weitere Features haben wir für Euch in einem Artikel zusammengefasst.

Neben dem Galaxy S7 Edge sollen auch Geräte wie das Galaxy S6 und S6 Edge aus 2015 mit der Aktualisierung auf Android Nougat versorgt werden. Auf der Update-Liste von Samsung stehen zudem die Galaxy A-Smartphones sowie das Tablet Galaxy Tab S2. Der südkoreanische Hersteller will diese Modelle noch im ersten Halbjahr 2017 mit der neuen Firmware-Version versorgen.