Galaxy S8: Bixby versteht zum Verkaufsstart keine Spracheingaben

Nicht meins7
Die Sprachsteuerung von Bixby wird zum Release des Galaxy S8 auch in den USA noch nicht funktionieren
Die Sprachsteuerung von Bixby wird zum Release des Galaxy S8 auch in den USA noch nicht funktionieren(© 2017 CURVED)

Am 28. April 2017 wird das Galaxy S8 zusammen mit der größeren Variante, dem Galaxy S8 Plus, in den freien Handel kommen. Wie Samsung nun gegenüber Axios erklärte, soll dann zumindest eines der angekündigten Hauptfeatures der beiden Geräte noch nicht bereit sein. Bixby, der von Samsung entwickelte KI-Assistent, wird nicht pünktlich zum Release fertig.

Zur Veröffentlichung des Galaxy S8 und des größeren Plus-Modells sollen demnach automatische Empfehlungen, Erinnerungen und die erweiterte Suchfunktion über die Kamera funktionieren. Sprachbefehle soll Bixby zum Release aber noch nicht verstehen. Zuvor hieß es, dass die Funktion zu Beginn zumindest die Sprachen Englisch, Chinesisch und Koreanisch verstehen würde.

Deutschland folgt ohnehin erst später

Während die Ankündigung beispielsweise für Galaxy S8-Nutzer in den USA eine Enttäuschung bedeuten mag, dürfte sie für hiesige Nutzer keine große Rolle spielen. Samsung zufolge soll Bixby Deutsch ohnehin erst Ende des Jahres erlernen. US-Nutzer sollen noch im Frühling 2017 auf die Sprachsteuerung zugreifen können.

Wie bei HTC kam es offenbar auch bei Samsung zu Verzögerungen in der Entwicklung des eigenen KI-Assistenten. Während HTC seinen sogenannten Sense Companion aber aufgrund der noch nicht abgeschlossenen Arbeiten erst nach dem Release des HTC U Ultra per Update nachlieferte, hat Samsung sich dazu entschlossen, eine unvollständige Version von Bixby mit dem Galaxy S8 und S8 Plus auszuliefern. Wir sind gespannt, wie die KI bei den Nutzern der Top-Smartphones ankommt.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8 rettet 20 Menschen das Leben
Francis Lido
Gefällt mir20Das Samsung Galaxy S8 bietet ein nützliches SOS-Feature
Das Samsung Galaxy S8 als Lebensretter: Bei einem Bootsunglück erwies sich das Smartphone als überaus wertvoll.
Von S9 bis A50: Samsung verteilt Sicher­heits­up­date für Juli 2019
Christoph Lübben
UPDATEHer damit7Das Galaxy S9 erhält in einigen Regionen bereits das Sicherheitsupdate für Juli 2019
Aktuell erhalten zahlreiche Samsung-Smartphones das Sicherheitsupdate für Juli 2019. Darunter auch ältere Geräte wie Galaxy Note 8 und Galaxy S7.
Galaxy Note 20: Ultra statt Plus – gibt es zwei oder drei Modelle?
Michael Keller
Samsung Galaxy Note 10 und Note 10+ könnten jeweils einen Nachfolger erhalten
Wird es ein Galaxy Note 20 Ultra geben? Die aktuellen Gerüchte sprechen dafür. Aber opfert Samsung dafür das Plus-Modell?