Galaxy S8, Gear VR und Co: Das erwarten wir vom "Samsung Unpacked"-Event

Leaks geben einen Ausblick darauf, was Samsung vorstellen wird.
Leaks geben einen Ausblick darauf, was Samsung vorstellen wird.(© 2017 Twitter/Evan Blass)

Am 29. März 2017 stellt Samsung das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus vor. Was es noch zu sehen geben könnte, verraten wir Euch Ihr hier.

Einen Monat nach dem Mobile World Congress lädt Samsung zum Unpacked-Event ein. In New York wird das Unternehmen endlich die Top-Geräte Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus vorstellen. Diverse Leaks lassen bereits im Vorfeld darauf schließen, dass wir zwei Smartphones mit, im Vergleich zum Vorgänger, stark überarbeitetem Design sehen werden. So soll Samsung nicht nur den Homebutton auf der Vorderseite streichen, sondern auch die seit Jahren etablierten Sensortasten. Der in den Homebutton eingelassene Fingerabdrucksensor wandert auf die Rückseite neben die Kamera. Die Navigation findet über On-Screen-Buttons statt.

Das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ unterscheiden sich wohl nur in der Display-Größe.(© 2017 V3)

Android Nougat und Bixby

Ebenfalls neu: Beide Smartphones sollen sich nur noch bei der Displaygröße unterscheiden. Bei den S7-Geräten gab es ein kleines Smartphone mit flachem Display und ein Gerät mit größerem abgerundeten Display. Bei der kommenden Generation werden wohl beide Geräte mit gekrümmten Display kommen. Das S8 soll 5,7 Zoll messen, das S8+ gigantische 6,2 Zoll. In beiden steckt sehr wahrscheinlich je nach Land ein hauseigener Exynos-Chipsatz oder der Qualcomm Snapdragon 835. Den soll sich Samsung vorab exklusiv gesichert haben.

Auch bei der Software dürfte es keine Unterschiede geben. Heißt: Sowohl das Galaxy S8 als auch das S8 Plus kommen mit Android Nougat und dem neuen Assistenten Bixby. Der ist weniger dazu da, Fragen nach dem Wetter und Co. zu beantworten. Stattdessen soll Bixyby den Nutzer bei der Bedienung des Smartphones unterstützen. Den Assistenten könnt Ihr über einen dedizierten Button am Gehäuse starten. Das verriet Samsung schon vorab.

Samsungs neue Gear VR kommt mit Controller.(© 2017 Samsung)

Gear VR und weiteres Zubehör

Ebenfalls im Vorfeld, nämlich auf dem Mobile World Congress, zeigte das Unternehmen eine neue Gear VR. Allerdings blieb es bei der Präsentation. Modelle zum Ausprobieren, einen Preis oder einen Termin für den Markstart gab es in Barcelona nicht. Der Verdacht liegt also nahe, dass die neue VR-Brille zum Release des Galaxy S8 eine größere Rollen spielen wird. Neu an der Gear VR ist der Controller. Mit dem könnt Ihr, wahrscheinlich wie beim Daydream View von Google, das Geschehen in der virtuellen Welt steuern. Vorbesteller des Galaxy S8 sollen die Brille kostenlos dazu bekommen. Sie unterstützt aber auch die Galaxy-Modelle S7, S7 Edge, das Note 5 sowie das Galaxy S6, S6 Edge und S6 Edge Plus.

Für das Galaxy S8 erscheint verschiedenes Zubehör(© 2017 Winfuture)

Neben der Gear VR wird es aber auch weiteres Zubehör für die beiden S8 geben. Auch diese Gadgets haben schon vorab den Weg ins Internet gefunden. Vom Type-Cover mit Tastatur bis hin zur einfachen Schutzhülle aus Silikon soll alles dabei sein. Außerdem soll es wieder ein Pad geben, das kabelloses Laden unterstützt. Am spannendsten ist aber sicherlich die DeX Station. Mit der sollt Ihr das Galaxy S8 an einen Monitor anschließen und als PC nutzen können. Ob es das Gadget wirklich nur separat gibt, oder ob Samsung es auch zusammen mit den neuen Premium-Smartphones verkauft, erfahren wir dann bei der offiziellen Vorstellung.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Tab Active 2: So sieht ein Tablet für Bauar­bei­ter aus
Michael Keller
Das Samsung Galaxy Tab Active 2: ein Tablet für die Industrie
Samsung hat das Galaxy Tab Active 2 offiziell vorgestellt. Das Tablet sei sowohl von der Hard- als auch von der Software her für Arbeiter optimiert.
HTC U11 Plus: So soll es sich vom U11 unter­schei­den
Francis Lido
So soll das HTC U11 Plus aussehen
Ein Leak verrät wohl die technischen Spezifikationen des HTC U11 Plus. Vom Standardmodell soll es sich etwa durch ein größeres Display unterscheiden.
Jetzt aber: WhatsApp-Update für iOS soll Benach­rich­ti­gungs­pro­blem lösen
Michael Keller
iOS 11 und WhatsApp liefen bisher nicht gut zusammen
Benachrichtigungen von WhatsApp werden unter iOS 11 nicht angezeigt: Ein weiteres Update soll das Problem auf dem iPhone nun beseitigen.