Galaxy S8: Samsung lässt andere Hersteller auf Snapdragon 835 warten

Her damit !13
Das Galaxy S8 (hier als inoffizielles Konzept) ist angeblich das erste Smartphone auf dem Markt mit Snapdragon 835
Das Galaxy S8 (hier als inoffizielles Konzept) ist angeblich das erste Smartphone auf dem Markt mit Snapdragon 835(© 2016 Youtube/Concept creator)

Das Galaxy S8 wird offenbar das erste Smartphone auf dem Markt, das mit einem Snapdragon 835-Chipsatz erscheint. Samsung sei einen Deal mit Qualcomm eingegangen, der ein Vorrecht auf die Chips einräumt, berichtet Forbes.

Demnach sei das Gros der Snapdragon 835-Einheiten für das Galaxy S8 reserviert, was bei Samsungs Konkurrenz zu einer Knappheit führe. Früher erscheinende Topmodelle sollen daher allesamt mit dem 2016er Chip ausgeliefert werden. Das gelte für das LG G6 genau so wie für das HTC U Ultra. Als Release-Termin steht laut Forbes der 15. April 2017 im Raum, was aber womöglich nur für das Exynos-Modell gilt.

Release für Mitte April erwartet

Traditionell stattet Samsung seine Topmodelle sowohl mit Qualcomm-Chipsätzen wie dem Snapdragon 835 aus als auch mit Exynos-Chips aus eigener Produktion. In Südkorea und Deutschland etwa ist für gewöhnlich ein Exynos integriert, während der US-Markt mit Snapdragon-Varianten versorgt wird. Ausnahme war 2015 das Galaxy S6 – wegen Hitzeproblemen. Die Krise scheint Qualcomm nun aber längst überwunden zu haben, sodass auch das Galaxy S8 wie schon das S7 als Snapdragon-Variante in einigen Regionen kommt.

Eine offizielle Enthüllung im Rahmen des MWC 2017 wird Samsung für das Galaxy S8 nicht vornehmen. Zwar erschien das Galaxy S7 bereits Mitte März 2016, doch lässt sich das Unternehmen in diesem Jahr offenbar bewusst mehr Zeit, um nichts zu überstürzen. Vor allem nach dem Galaxy Note 7-Debakel dürfte das auch der Kundenzufriedenheit und -sicherheit dienen. Wir sind gespannt, wie sich Samsungs Exynos-Chipsatz im Vergleich zum Snapdragon 835 schlagen wird.