Galaxy S8: Jobbeschreibung von Samsung bestätigt Sprachassistent Bixby

Her damit !15
Bixby soll auf dem Galaxy S8 (hier im Konzept) auch Zugriff auf die Kamera haben
Bixby soll auf dem Galaxy S8 (hier im Konzept) auch Zugriff auf die Kamera haben(© 2016 Youtube/Concept creator)

Das Galaxy S8 ist Gerüchten zufolge mit einer neuen Sprachassistenz namens Bixby ausgestattet, die statt des Google Assistant auf dem Vorzeigemodell installiert sein soll. Bisher konnte nur gemutmaßt werden, ob die künstliche Intelligenz auf dem Samsung-Smartphone wirklich Einzug hält. Eine Jobbeschreibung liefert nun offenbar die Bestätigung.

Zu finden ist der entsprechende Hinweis auf dem LinkedIn-Profil eines Samsung-Mitarbeiters, der als "Principal Program Manager" für das Unternehmen tätig ist, wie SamMobile berichtet. In seiner Jobbeschreibung steht, er sei an der "kommenden künstlichen Intelligenz für das Galaxy S8" beteiligt. Demnach ist Bixby bei dem Vorzeigemodell aller Voraussicht nach mit an Bord.

Bixby sieht zu

Samsungs künstliche Intelligenz soll sich von seinen Konkurrenten Siri, Cortana und Google Assistant in vielen Punkten unterscheiden und über einige Alleinstellungsmerkmale verfügen: So sei es Bixby auf dem Galaxy S8 etwa möglich, Objekte und Texte über die Kamera des Smartphones zu erkennen. Nutzer könnten dadurch zum Beispiel herausfinden, wo es ein durch die KI erkanntes Produkt zu kaufen gibt.

Es ist nicht ganz auszuschließen, dass es sich bei dem LinkedIn-Profil womöglich um einen Fake handelt. Doch da die Samsung-Sprachassistenz höchstwahrscheinlich kommt, ist es durchaus möglich, dass ein Mitarbeiter seine Jobbeschreibung entsprechend angepasst hat. Erst kürzlich hat der zuverlässige Leak-Experte Evan Blass zudem die Katze aus dem Sack gelassen und viele Informationen sowie ein Foto zum Galaxy S8 veröffentlicht. Auch Bixby wird in seinen Ausführungen zum Top-Smartphone erwähnt.


Weitere Artikel zum Thema
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen
Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.
Echt jetzt? Auf diesen Bildern soll der Apple-Fern­se­her zu sehen sein
Marco Engelien
Per Apple TV bringt Apple Inhalte auf den Fernseher
Das neue Apple TV könnte 4K unterstützen und den Bildschirm gleich mitliefern. Denn Apple soll am eigenen Fernseher arbeiten. Was ist dran am Gerücht?
Movie­pass: Netflix-Grün­der arbei­tet an Kino-Flatrate für 10 Dollar im Monat
Lars Wertgen
Rettet das Netflix-Modell die Kinowelt?
Revolutioniert Mitch Lowe die Kinowelt? Der Netflix-Mitgründer bringt Filmfans für 9,95 Dollar im Monat auf Wunsch täglich in die Kinos.