Galaxy S8: Samsung äußert sich zum Iris-Scanner-Hack

Naja !6
Samsung zufolge ist der Iris-Scanner des Galaxy S8 sicher
Samsung zufolge ist der Iris-Scanner des Galaxy S8 sicher(© 2017 CURVED)

Der Irisscanner des Galaxy S8 soll relativ einfach zu überlisten sein. Samsung sieht das jedoch etwas anders: In einem offiziellen Statement versichert das Unternehmen, dass die Technologie sicherer sei, als durch den Hack vom Chaos Computer Club (CCC) dargestellt.

Mit dem Foto einer menschlichen Iris lasse sich der Iris-Scanner des Galaxy S8 überlisten. Damit sei das Sicherheitsfeature ähnlich leicht zu knacken wie die Gesichtserkennung und keine wirkliche Alternative zum Fingerabdrucksensor. Samsung hat sich via Twitter nun in einem Statement zu der Angelegenheit geäußert. Demnach sei das Ergebnis vom CCC "unter einer in der Realität unwahrscheinlichen Kombination von Umständen" erzielt worden (siehe unten).

Experten hatten Probleme

Samsung zufolge haben die eigenen Experten versucht, die Methode vom CCC für den Iris-Scanner-Hack zu verwenden. Bei der Nachstellung hat es sich aber als "extrem schwierig" erwiesen, diese anzuwenden. Laut Samsung ist es sehr unwahrscheinlich, dass einem Hacker alle zur Überlistung notwendigen Dinge vorliegen: ein hochauflösendes Iris-Foto des Galaxy-S8-Besitzers, eine Kontaktlinse und das Gerät selbst. Die Kontaktlinse wird benötigt, um die Wölbung des Auges auf einem ausgedruckten Foto zu simulieren.

Samsung versichert, dass der Iris-Scanner des Vorzeigemodells "rigorosen Tests unterzogen wurde". Das Sicherheitsfeature soll "eine hohe Genauigkeit beim Scan-Vorgang" bieten und dadurch Umgehungsversuche verhindern. Ob die im Galaxy S8 verbaute Technologie wirklich so sicher ist, wie von Samsung dargestellt, bleibt allerdings offen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8: Update verbes­sert Sicher­heit und Kame­ra­sta­bi­li­tät
Francis Lido
Samsung kümmert sich weiterhin um die Sicherheit des Galaxy S8
Ds Samsung Galaxy S8 erhält das zweite Sicherheitsupdate innerhalb kurzer Zeit. Außerdem hat der Hersteller die Kamera-Software optimiert.
Samsung Galaxy Note 9 und S8 bekom­men Sicher­heits­up­date für März 2019
Christoph Lübben
Supergeil !5Das Galaxy Note 9 (Bild) und das Galaxy S8 sind nach dem Update besser vor Angreifern geschützt
Kleines Update für zwei große Smartphones: Samsung stattet Galaxy Note 9 und Galaxy S8 mit mehr Sicherheit aus.
Galaxy S9 und Co: Ab sofort könnt ihr den Bixby-Button frei bele­gen
Guido Karsten
Supergeil !5Der Bixby-Button neben dem Lautstärkeregler des Galaxy S9 darf nun offiziell neu belegt werden
Mit dem Galaxy S8 hat Samsung den Bixby-Button eingeführt, das Galaxy S9 hat ihn auch. Wer Bixby nicht braucht, kann die Taste nun frei belegen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.