Galaxy S8 soll in mindestens drei verschiedenen Farben erscheinen

Her damit !27
Wir halten beim Galaxy S8 vier verschiedene Farben für möglich
Wir halten beim Galaxy S8 vier verschiedene Farben für möglich(© 2017 CURVED)

Samsung soll den Release-Termin für das Galaxy S8 im Rahmen des MWC 2017 bekannt geben. Gerüchten zufolge soll das Vorzeigemodell Ende März vorgestellt und dann im April veröffentlicht werden. Der Datenbank-Eintrag eines Händlers gibt nun einen Hinweis darauf, in welchen Farben das Top-Smartphone auf den Markt kommen wird.

Sowohl das Galaxy S8 als auch das größere Galaxy S8 Plus sollen in den Farben Schwarz, Gold und Grau zu Release erhältlich sein. Dies geht aus einem Datenbank-Eintrag eines ukrainischen Händlers hervor, wie SamMobile unter Berufung auf einen Beitrag des Twitter-Nutzers Erazmus berichtet. Die angeblich beliebte Farbe "Blue Coral" ist demnach nicht zur Veröffentlichung des Top-Smartphones verfügbar.

Teurer als Galaxy S7

Der mutmaßliche Datenbank-Eintrag listet allerdings auch den erwarteten Preis für beide Modelle: Demnach soll das Galaxy S8 mit 64 GB internem Speicher umgerechnet 950 Dollar in der Ukraine kosten, während das Galaxy S8 Plus inklusive 64 GB Speicherplatz bei umgerechnet 1050 Dollar liege. Die Preise fallen höher aus als zunächst erwartet: Mitte Januar 2017 hieß es einem Gerücht zufolge, dass Samsung für das Basismodell in den USA 849 Dollar verlangt – rund 150 Dollar mehr als für das Galaxy S7.

Der Datenbank-Eintrag ist allerdings mit Vorsicht zu genießen. Wie hoch der Preis des Galaxy S8 hierzulande letztendlich ausfallen wird, erfahren wir womöglich erst nach der offiziellen Präsentation des Vorzeigemodells, die am 29. März 2017 erwartet wird. Einen Ersteindruck könnten wir aber bereits Ende Februar erhalten: Angeblich zeigt Samsung auf dem MWC 2017 einen kurzen Teaser zum Top-Smartphone.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Her damit !7Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.