Galaxy S9: Samsung könnte ab 2018 Harman-Audiotechnik in Smartphones nutzen

Her damit !16
Das Galaxy S9 dürfte wie dieses S7 Edge-Konzept über ein gewölbtes Display verfügen
Das Galaxy S9 dürfte wie dieses S7 Edge-Konzept über ein gewölbtes Display verfügen(© 2016 CURVED/labs)

Ganze 8 Milliarden Dollar hat Samsung sich die Übernahme von Harman kosten lassen – und das Galaxy S9 könnte als erstes Smartphone davon profitieren. Schon wenige Tage nach der Verkündung des Deals hat Jong-hwan Park, Samsungs Executive Vice President für Automobiltechnik, laut TheInvestor darauf einen ersten Hinweis gegeben.

Wie der hochrangige Samsung-Mitarbeiter während einer Pressekonferenz zur Übernahme von Harman erklärte, werde es einige Zeit dauern, bis man damit beginnen könne, die Synergieeffekte der Übernahme zu verstärken. Er fügte hinzu: "Wenn wir Harmans High-End-Audio-Technologie in der Galaxy S-Smartphone-Reihe einsetzen, könnte das erste Modell 2018 erscheinen." Da im kommenden Jahr zunächst das Galaxy S8 an der Reihe ist, wäre 2018 das Galaxy S9 an der Reihe.

Samsung will kein Auto bauen

Fast eineinhalb Jahre vor dem erwarteten Release-Termin gibt es damit bereits das erste handfeste Gerücht zum Galaxy S9 – und es stammt sogar von Samsung selbst. Einem bestehenden Gerücht, das sich ebenfalls um den koreanischen Hersteller drehte, nahm das Unternehmen während der Konferenz dafür den Wind aus den Segeln.

Demnach sei Samsung nicht an der Herstellung eigener Autos interessiert. Nachdem Gerüchte um Apples Projekt Titan und das sich angeblich in der Entwicklung befindliche Apple Car aufkamen, hieß es auch schnell, dass Samsung sicherlich ebenfalls an eigenen Fahrzeugen arbeite. Im Rahmen der Pressekonferenz wurde klargestellt, dass vielmehr ein Interesse daran bestehe, die Vernetzung von Autos und des Internet of Things über das Internet zu übernehmen.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8 und Galaxy Note: Update bringt Sticker für Kalen­der
Michael Keller
Samsung Galaxy S8
Das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy Note 8 erhalten Sticker – für die Kalender-App. Bislang unterstützt die Anwendung dieses Feature nicht.
Samsung Galaxy S8: Update macht den Start­bild­schirm dreh­bar
Francis Lido5
Das Galaxy S8 bietet nun auch einen Landscape-Modus
Der Homescreen des Galaxy S8 dreht sich in Zukunft automatisch mit, wenn ihr das Smartphone quer haltet. Ein entsprechendes Update rollt derzeit aus.
Galaxy Note 8 und S8 erlau­ben nun Videos auf dem Sperr­bild­schirm
Francis Lido2
Naja !5So trostlos muss der Sperrbildschirm des Galaxy Note 8 nicht aussehen
Den Sperrbildschirm von Galaxy Note 8 und S8 könnt ihr nun mit Videos bereichern. Samsung hat das S9-Feature via Update nachgereicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.