Galaxy TabPro S: Galaxy Continuity ermöglich Entsperren mit Galaxy S6 & Co

Das Samsung Galaxy TabPro S läuft mit Windows 10
Das Samsung Galaxy TabPro S läuft mit Windows 10(© 2016 CURVED)

Das Samsung Galaxy TabPro S wird flexibler: Bei dem erst im Januar 2016 vorgestellten Gerät handelt es sich um ein Tablet mit Windows 10, doch künftig soll das Modell auch eine verbesserte Integration für einige Android-Smartphones mitbringen. Dabei geht es um weit mehr als nur den Abgleich von Daten oder die Verwendung der Mobilfunkverbindung.

Das Galaxy TabPro S soll mithilfe eines Galaxy Continuity genannten Features beispielsweise Hinweise von einigen Samsung-Smartphones ab dem Galaxy S6 anzeigen, wie MSPoweruser berichtet. Doch damit nicht genug: Nutzer des TabPro S werden auch die Möglichkeit haben, auf die Hinweise zu antworten und an einem Samsung-Smartphone mit Fingerabdrucksensor das Windows-Tablet mittels einer Geste zu entsperren.

Meldungen des Galaxy S6 am TabPro S beantworten

Ermöglichen soll dies eine Samsung-App namens Flux D, über die sich das Galaxy TabPro S mit dem Galaxy-Smartphone per Bluetooth verbindet. Danach sollen automatisch alle Hinweise von einem Smartphone wie dem Galaxy S6 und dem Galaxy S7 auch auf dem Windows-Bildschirm erscheinen, welche der Anwender dann auch von dort aus bestätigen kann.

Das Feature-Paket dürfte sich für all jene als sinnvoll erweisen, die während der Arbeit am Galaxy TabPro S keine Zeit haben, dauernd auf das Display des Smartphones zu schauen. Wann genau die App Flux D verfügbar sein wird, ist bislang noch nicht bekannt. Solltet Ihr den Kauf des TabPro S in Erwägung ziehen, mag Euch vielleicht unser Hands-On als Entscheidungshilfe für den Surface Pro 4-Konkurrenten dienen.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten35
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen28
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.