Galaxy TabPro S: Galaxy Continuity ermöglich Entsperren mit Galaxy S6 & Co

Das Samsung Galaxy TabPro S läuft mit Windows 10
Das Samsung Galaxy TabPro S läuft mit Windows 10(© 2016 CURVED)

Das Samsung Galaxy TabPro S wird flexibler: Bei dem erst im Januar 2016 vorgestellten Gerät handelt es sich um ein Tablet mit Windows 10, doch künftig soll das Modell auch eine verbesserte Integration für einige Android-Smartphones mitbringen. Dabei geht es um weit mehr als nur den Abgleich von Daten oder die Verwendung der Mobilfunkverbindung.

Das Galaxy TabPro S soll mithilfe eines Galaxy Continuity genannten Features beispielsweise Hinweise von einigen Samsung-Smartphones ab dem Galaxy S6 anzeigen, wie MSPoweruser berichtet. Doch damit nicht genug: Nutzer des TabPro S werden auch die Möglichkeit haben, auf die Hinweise zu antworten und an einem Samsung-Smartphone mit Fingerabdrucksensor das Windows-Tablet mittels einer Geste zu entsperren.

Meldungen des Galaxy S6 am TabPro S beantworten

Ermöglichen soll dies eine Samsung-App namens Flux D, über die sich das Galaxy TabPro S mit dem Galaxy-Smartphone per Bluetooth verbindet. Danach sollen automatisch alle Hinweise von einem Smartphone wie dem Galaxy S6 und dem Galaxy S7 auch auf dem Windows-Bildschirm erscheinen, welche der Anwender dann auch von dort aus bestätigen kann.

Das Feature-Paket dürfte sich für all jene als sinnvoll erweisen, die während der Arbeit am Galaxy TabPro S keine Zeit haben, dauernd auf das Display des Smartphones zu schauen. Wann genau die App Flux D verfügbar sein wird, ist bislang noch nicht bekannt. Solltet Ihr den Kauf des TabPro S in Erwägung ziehen, mag Euch vielleicht unser Hands-On als Entscheidungshilfe für den Surface Pro 4-Konkurrenten dienen.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy TabPro S2 könnte mit einge­bau­tem LTE-Modul und Intel U-Chip kommen
Michael Keller
Das Galaxy TabPro S könnte schon bald einen Nachfolger erhalten
Samsung bereitet offenbar den Release des Galaxy TabPro S2 vor: Eine geleakte Zeichnung deutet nun auf einen Intel-U-Chip in dem Tablet hin.
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen1
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Galaxy S9 und Galaxy Tab S4 erhal­ten Sicher­heits­up­date für Dezem­ber 2018
Guido Karsten
Das Galaxy S9 gehört zu den ersten Geräten, die das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 erhalten
Samsung verteilt das Sicherheitsupdate für Dezember 2018 an die ersten Geräte. Mit dem Galaxy Tab S4 ist auch das aktuelle Premium-Tablet dabei.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.