Gmail-Umbau geplant? Neue Oberfläche bereits im Test

Gmail könnte bald einen neuen Look und auch einige praktische Features erhalten
Gmail könnte bald einen neuen Look und auch einige praktische Features erhalten(© 2014 Gmail, CURVED Montage)

Google arbeitet offenbar an einem großen Neu-Design von Gmail. Geek.com hat erste Bilder der neuen Features und beschreibt, wie Gmail zukünftig auf verschiedensten Bildschirmgrößen eine neue Benutzeroberfläche bieten soll – und sich dabei schon mal an das Design der übernächsten Android-Generation annähert.

Die neuen Features verändern Gmail mehr, als es bisherige Neuerungen jemals getan haben. Die Tab-Leiste mit verschiedenen Ordnern verschwindet und wird Teil des seitlichen Menüs. Mails lassen sich wahlweise im Vollbild oder in der Chatfenster-Ansicht bearbeiten, sodass Ihr Euren Posteingang im Auge behalten könnt.

Ein anpassungsfähiges Design für Mobil- und Desktop-Geräte

Die getestete Version scheint nur für die Mobilversion von Googles Mail-Service zu stehen, der Konzern will allerdings langfristig seine Nutzeroberfläche auf allen Plattformen angleichen. Neue E-Mails können über runde Icons am rechten Rand erstellt werden und lassen sich auch als zukünftige Aufgaben festlegen, die Ihr dann beizeiten abarbeiten könnt. So werden Gmail-Aktionen zu einer flüssigen To-Do-Liste. Pins ersetzen die bisher bekannten Sterne, um wichtige Mails zu markieren. Ein Tipp befördert gepinnte Mails nach oben vor die chronologische Ansicht des Posteingangs.

Die runden Icons erinnern insgesamt an die Design-Entwürfe für künftige Android-Systeme, Google geht also weiter seinen Weg zu einer vereinheitlichten Optik. Ob und wann die Features in Gmail integriert werden, ist derzeit noch unklar.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth4
Naja !5Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Her damit !26Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.