Google Home Max ist ein Smart-Home-Lautsprecher mit Wumms

Her damit !8
Im Google Home Max steckt viel drin
Im Google Home Max steckt viel drin(© 2017 Google)

Den Google Home gibt es bald nicht mehr nur als Mini sondern auch als große Edition. Der Google Home Max kommt mit Stereo-Sound.

Wenn Google und Amazon in Sachen Smart Home eines gemeinsam, dann das auch ihre Vollpreis-Lautsprecher Echo und Home jeweils zwar solide, aber nicht überragend klingen. Google hat deswegen den Google Home Max vorgestellt. Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um eine größere Home-Version. Diese kommt mit Stereo-Lautsprechern und soll "überragenden Sound" bieten.

Multiroom-Feature und Google Assistant

Möglich macht es unter anderem eine integrierte Software-Lösung, die den Sound automatisch an die Umgebungsgeräusche anpasst. Läuft die Waschmaschine, greift Home Max automatisch ein. Außerdem ist der Speaker Multiroom- und Chromecast-fähig. Ihr könnt ihn also spielend mit anderen Geräten zusammenspielen lassen.

Und natürlich kommt auch beim Google Home Max der Google Assistant zum Einsatz, der Euch mit Rat und Tat zur Seite steht, Eure Smart-Home-Geräte steuert oder einfach auf Kommando Musik und Podcasts abspielt. Allerdings hat die Sache auch einen Haken: Der Google Home Max kommt erst im Dezember 2017 und vorerst exklusiv in den USA auf den Markt. Mit 399 US-Dollar ist der Lautsprecher darüber hinaus kein Schnäppchen.

Der Google Home Max(© 2017 Google)
Weitere Artikel zum Thema
Google Home unter­stützt nun Anrufe mit Google Duo
Francis Lido
Bei einem eingehenden Duo-Anruf blinken die LEDs des Google Home Mini
Google-Home-Lautsprecher werden vielseitiger: Offenbar lassen können diese Google-Duo-Sprachanrufe tätigen.
Google Assi­stant: Bald könnt ihr fort­lau­fende Unter­hal­tun­gen führen
Lars Wertgen
Google Home bekommt künftig wohl seltener "Ok Google" zu hören
Künftig müsst ihr den Google Assistant nicht für jeden Befehl mit "Ok Google" wecken. Der Suchmaschinenriese bereitet eine entsprechende Neuerung vor.
Google Assi­stant: So löscht ihr eure Sprach­auf­nah­men
Sascha Adermann
Der Google Assistant ist unter anderem in den Google-Home-Lautsprecher integriert
Der Google Assistant speichert jeden eurer Sprachbefehle. Wir verraten, was Google mit euren Daten macht und wie ihr eure Sprachaufnahmen löscht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.