Google Home Mini ist offiziell: Der Echo Dot im Schlafanzug

UPDATE
Der Google Home Mini
Der Google Home Mini(© 2017 Google)

Google macht es wie Amazon: Nach dem ersten Smart-Speaker bringt das Unternehmen eine kleinere günstige Version auf den Markt: den Google Home Mini.

Google hat auf dem Hardware-Event am 4. Oktober 2017 einen neuen Smart-Home-Lautsprecher vorgestellt. Der Google Home Mini soll weniger durch gut ausbalancierten Raumklang als durch den Preis überzeugen. Gerade einmal 59 Euro soll das Gadget in Deutschland kosten. Für das Geld bekommt Ihr einen Lautsprecher, der dem großen Google Home auf funktionaler Ebene in nichts nachsteht.

So klein wie der Echo Dot

Schließlich ist auch bei der Mini-Version der Google Assistant an Bord, der nicht nur Antworten auf all Eure Fragen im Internet findet, sondern auch Smartphone-Geräte wie die Philips-Hue-Lampen oder Thermostate von tado steuern kann. Die Bedienung erfolgt wie üblich, in dem Ihr "OK Google" sagt und dann Eure Anfrage ansprecht. Vier bunte LEDs zeigen Euch an, ob der Home Mini Euch gehört hat. Alternativ könnt Ihr ihn über einen Tap auf die Oberfläche wecken.

Trotz des kleinen Gehäuses soll sich der Home Mini trotzdem gut anhören. Möglich machen soll es ein spezieller Stoff, mit dem die Oberfläche überzogen ist. Dadurch sieht der Speaker aber auch ein bisschen aus wie ein Echo Dot im Schlafanzug. Unter dem Stoff sitzen vier LEDs, die anzeigen, ob der Speaker Eure Anfrage gehört und verstanden hat. Sollt der Lautsprecher wider erwarten nicht so gut klingen habt Ihr die Möglichkeit, Musik vom Mini über jedes Chromcast-fähige Gerät zu streamen.

Der Google Home Mini kommt ist ab dem 5. Oktober 2017 für 59 Euro vorbestellbar.

Weitere Artikel zum Thema
Google Home: Wecker macht euch nun auch mit Musik wach
Francis Lido
Google Home weckt euch jetzt auch mit Songs
In den USA lässt sich Google Home schon länger als Radiowecker verwendet. Jetzt hat das Feature offenbar auch Deutschland erreicht.
Google Home: Smarte Lich­ter von Ikea Trad­fri einrich­ten und steu­ern
Christoph Lübben
Smarte Lampen von Ikea Tradfri könnt ihr mit Google Home steuern
Ihr habt smarte Leuchten von Ikea Tradfri? Ihr könnt diese mit Google Home verbinden und per Sprache steuern. Wir erklären, was ihr tun müsst.
Google Home: So spielt ihr eigene Musik ab
Guido Karsten
Google Home unterstützt nicht nur Streaming-Dienste mit Abo-Gebühren
Mit Google Home könnt ihr auch eure eigene Musik hören und nicht nur die von Streaming-Diensten. Besonders einfach ist das durch Google Play Music.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.