Google Maps erinnert Euch künftig ans Aussteigen

Google Maps soll auf Reisen noch praktischer werden
Google Maps soll auf Reisen noch praktischer werden(© 2017 CURVED)

Die Android-Version von Google Maps soll in Kürze ein Update erhalten: Die App dürfte dann vor allem für all jene noch nützlicher sein, die häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind. In Zukunft gibt euch die Karten-App von Google anscheinend Bescheid, wenn es Zeit ist, auszusteigen. 

Das neue Feature ist laut TechCrunch Teil eines Updates, das Nutzern von Google Maps Echtzeitinformationen für Bus- und Bahnreisen zur Verfügung stellen soll. Das Ganze funktioniert offenbar ähnlich wie die bereits vorhandene Routenfunktion für Strecken, die ihr mit dem Auto, dem Rad oder zu Fuß zurücklegen wollt.

Anzeige auf dem Sperrbildschirm

Um die neue Funktion zu nutzen, sucht ihr zunächst in Google Maps nach der passenden Bus- oder Bahnverbindung. Nach dem Update soll dann unterhalb der Reiseinformationen ein "Start"-Button erscheinen. Tippt ihr diesen an, hält euch Google Maps während eurer Reise in Echtzeit mit Informationen zu euren Verkehrsverbindungen auf dem Laufenden.

Das beinhaltet wohl auch, dass die App euch kurz vor Erreichen eurer Haltestelle ans Aussteigen erinnert. Gerade wenn ihr einer Gegend unterwegs seid, in der ihr euch nicht so gut auskennt, oder ihr den morgendlichen Weg zur Arbeit für ein Nickerchen nutzt, dürfte sich dieses Feature als nützlich erweisen.

Praktisch: Die Benachrichtigungen für eure Reise sollen auf dem Android-Sperrbildschirm angezeigt werden. Diese sind anscheinend interaktiv, sodass ihr durch die einzelnen Schritte eurer Reise scrollen könnt. Ob und wann das Update für iOS erscheint, ist unklar.

Weitere Artikel zum Thema
Tref­fen sich ein Google-Maps- und ein Bing-Maps-Auto
Christoph Lübben1
Supergeil !5Hier ist ein Auto von Google Maps zu sehen – oder auch nicht
Wenn Autos von Google Maps und Bing Maps aufeinander treffen, müssten wir eigentlich beide Autos zu sehen bekommen. Microsoft sieht das wohl anders.
Google Maps ist jetzt für das iPhone X ange­passt
Guido Karsten
Google Maps nutzt von nun an auch die Display-Ecken des iPhone X aus
Google hat seiner Karten App Google Maps unter iOS ein Update spendiert. Das richtet sich in erster Linie an Besitzer eines iPhone X.
Darum enthält Google Maps frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten1
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.