Google Maps: Navigation per Augmented Reality für mehr Nutzer verfügbar

So sieht die Navigation in Google Maps mit Augmented Reality aus. Seit Februar 2019 ist bekannt, dass Google in seinem Kartendienst ein AR-Feature einführen will. Nun können lokale Reiseführer das Feature bereits ausprobieren – und es sieht durchaus beeindruckend aus.

Wie die AR-Routenführung in Google Maps funktioniert, könnt ihr in dem Video von Android Police sehen, das ihr oberhalb dieses Artikels findet. Die Funktion erscheint offenbar nur dann, wenn Nutzer ihr Smartphone hoch halten. In diesem Fall sehen sie in der Voransicht des Displays Pfeile, die den Weg weisen. Richten sie die Kamera auf den Boden, wechselt die Kartendienst-App in die normale Ansicht.

AR auf Kosten des Akkus?

Eigentlich sollte das AR-Feature von Google Maps zunächst vertraulich behandelt werden. Aber wie ihr an dem Video seht, hat dies nicht besonders gut geklappt. Auch wenn die Funktion im Alltag sehr praktisch sein dürfte, bleibt die Frage, wie sich eine längere Verwendung auf die Akkulaufzeit des Smartphones auswirkt.

Wann das Augmented-Reality-Feature für alle Nutzer ausgerollt wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Vermutlich will Google noch möglichst viele Fehler ausräumen, um das Nutzererlebnis so gut wie möglich zu gestalten. Die AR-Funktion ist nicht die einzige praktische Neuerung des Kartendienstes: Seit kurzer Zeit unterstützt die App auch den Google Assistant in deutscher Sprache. Zudem zeigt die Anwendung etwa bei Sehenswürdigkeiten nun auch nahe gelegene Haltestellen an.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps zeigt nun auch Ampeln an
Michael Keller
Smart10Google Maps könnte das Ampel-Feature schon bald einführen
Zeigt euch Google Maps bald auch Ampeln an? Der Suchmaschinenriese testet das praktische Feature derzeit in den USA.
Google Maps: Das passiert, wenn ihr mit 99 Handys durch die Stadt zieht
Lars Wertgen
Gefällt mir9Google Maps
Ein Mann hat das System von Google Maps ausgetrickst und ein "Verkehrschaos" verursacht. Er benötigte dafür nur einen Handkarren und 99 Smartphones
Google Maps trifft Über­set­zer: Nie wieder lost in trans­la­tion
Guido Karsten
Gab’s schon9Google Maps bietet auf Reisen allerhand Unterstützung
Google Maps ist eine äußerst nützliche App. Ein Update fügt nun eine weitere Funktion hinzu, die gerade Auslandsreisen einfacher gestalten kann.