Google Maps soll Euch künftig Wartezeiten für Restaurants anzeigen

Die Google-Suche und Google Maps zeigen Euch demnächst Wartezeiten an
Die Google-Suche und Google Maps zeigen Euch demnächst Wartezeiten an(© 2017 Google)

Google Maps und die Google-Suche sollen Euch künftig dabei helfen, Wartezeiten an Orten wie Restaurants abzuschätzen. Ein neues Feature macht es möglich. Die Zeitangaben werden dabei wohl durch gesammelte Daten von Besuchern des jeweiligen Geschäfts ermittelt.

Die Neuerung soll schon "bald" verfügbar sein. Allerdings erwähnt das Google Blog nicht, ob das Feature für Android- und iOS-Geräte gleichzeitig ausrollt. Wenn Ihr zum Beispiel nach einem Restaurant bei Google sucht oder dessen Namen in der Google-Maps-App eingebt, müsst Ihr nur auf einen der Uhrzeit-Balken unter "Stoßzeiten" tippen. Dann soll Euch angezeigt werden, wie lange die Wartezeit ausfällt, die Ihr bei einem Besuch zu dem gewählten Zeitpunkt ungefähr vor Euch habt.

Anonymisierte Daten

Zudem soll das Feature auch die durchschnittliche Wartezeit für ganze Tage anzeigen können. Auf dem Smartphone sei dies möglich, wenn Ihr unter "Stoßzeiten" nach rechts oder links wischt, sobald die Funktion verfügbar ist. Ermittelt werden die geschätzten Angaben offenbar durch anonymisierte Daten von Personen, die den jeweiligen Orten einen Besuch abgestattet haben und den Standortverlauf in Google Maps nutzen. Restaurants und Co. können demnach nicht selbst angeben, wie lange die Wartezeit um bestimmte Uhrzeiten ausfällt.

Bevor in Google Maps und in der Google Suche die Wartezeiten für ein bestimmtes Geschäft angezeigt werden, müssen natürlich genügend Informationen von Besuchern gesammelt werden. Es könnte also auch nach dem Rollout des Features etwas dauern, ehe Ihr die entsprechenden Daten zum Beispiel für Euer Lieblings-Restaurant einsehen könnt.

Weitere Artikel zum Thema
Google Maps für Android erleich­tert euch das Teilen
Michael Keller
Das Teilen einer Route soll mit Google Maps einfacher werden
Google Maps erhält unter Android ein Update: Ein neues Menü soll es euch einfacher machen, Routen und Orte mit anderen Nutzern zu teilen.
"Für dich": Google Maps wird noch persön­li­cher
Lars Wertgen
Google Maps liefert euch bald individuelle Vorschläge
Google Maps schlüpft noch tiefer in die Rolle des Reiseleiters: Der "Für dich"-Tab empfiehlt konkret Orte, die zu euren Interessen passen sollen.
Google Maps lässt sich bald über den Google Assi­stant steu­ern
Francis Lido
Google Maps: Die auf der Google I/O angekündigte Google-Assistant-Integration kommt
Ersten Nutzern steht der Sprachassistent in Google Maps offenbar bereits zur Verfügung. Der Rollout scheint allerdings langsam zu erfolgen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.