Google Maps übersetzt Euch nun Bewertungen von Restaurants und Co.

Google Maps kann lokale Rezensionen automatisch übersetzen
Google Maps kann lokale Rezensionen automatisch übersetzen(© 2017 CURVED)

Google Maps erhält ein weiteres praktisches Feature: Künftig erscheinen Rezensionen von lokalen Geschäften und Restaurants in der App automatisch in der Sprache des jeweiligen Nutzers – vor allem für Weltenbummler eine praktische Sache.

In einer Mitteilung auf dem Unternehmensblog heißt es zu dem neuen Google Maps-Feature: "Wenn Sie an einen neuen Ort reisen, sind zwei der größten Herausforderungen die Suche nach dem richtigen Weg und das Verständnis der jeweiligen Landessprache. Das nächste Mal, wenn Sie sich an einem fremden Ort befinden und ein Restaurant oder einen interessanten Ort finden wollen, wird Google die Rezensionen in die Sprache übersetzen, die Sie auf Ihrem Gerät eingestellt haben."

Google Maps als universeller Reisebegleiter

Angenehm ist dabei, dass die Übersetzungsfunktion keinen manuellen Eingriff Eurerseits voraussetzt. Stattdessen aktiviert sich das neue Google-Feature automatisch, sobald Ihr mit Eurem mobilen Endgerät die Grenzen des Landes verlasst, dessen Sprache als Systemsprache auf dem verwendeten Gerät hinterlegt ist. Laut Pressemitteilung öffnet Ihr einfach Google Maps, gebt Euren Suchbegriff ein und erhaltet sofort die übersetzen Rezensionen. Neben der Sterne-Bewertung platziert Google Maps einen in Klammern gefassten Hinweis, dass es sich um einen übersetzten Beitrag handelt. Wenn die Funktion bei Euch noch nicht funktioniert, müsst Ihr Euch ein wenig in Geduld üben.

Das Feature unterstreicht Googles Bemühungen, aus Google Maps eine Anwendung zu machen, die als universeller Reisebegleiter genutzt werden kann. Dafür muss sich die App individuell auf ihre Anwender einstellen können. Eine der letzten Neuerungen von Google Maps geht in die gleiche Richtung: Die App kann sich neuerdings automatisch Eure Lieblingsrouten merken.

Weitere Artikel zum Thema
Mit Google Maps für iOS könnt ihr nun euer Revier markie­ren
Lars Wertgen
Google Maps bringt euch mehr Individualität
Google arbeitet weiter fleißig an Google Maps und integriert mit einem Update unter iOS Sticker.
Bei Google Maps könnt ihr bald besuchte Orte hinzu­fü­gen und entfer­nen
Francis Lido
Google Maps speichert, welche Orte ihr besucht habt
In einer Timeline speichert Google Maps Orte, an denen ihr euch aufgehalten habt. Künftig soll die App euch mehr Einfluss auf die Übersicht gewähren.
Tref­fen sich ein Google-Maps- und ein Bing-Maps-Auto
Christoph Lübben1
Supergeil !5Hier ist ein Auto von Google Maps zu sehen – oder auch nicht
Wenn Autos von Google Maps und Bing Maps aufeinander treffen, müssten wir eigentlich beide Autos zu sehen bekommen. Microsoft sieht das wohl anders.