Google Maps: Update optimiert App für iOS 10 und bringt Widget-Support

Die neue Version von Google Maps unterstützt Features von iOS 10
Die neue Version von Google Maps unterstützt Features von iOS 10(© 2015 CURVED)

Update für Google Maps bringt Unterstützung für iOS 10 mit: Google hat seine Karten-App für iPhone und iPad in einer neuen Version veröffentlicht. Mit der Aktualisierung wird unter anderem das neue Verhalten von Widgets unter iOS 10 unterstützt.

Die bedeutsamste Änderung der neuen iOS-Version von Google Maps ist laut 9to5Mac das Set an neu gestalteten Widgets: Dazu gehören "Öffentliche Verkehrsmittel in der Nähe" und "Reisedauer". Mit dem erstgenannten Widget könnt Ihr Informationen zum ÖPNV abrufen, während Euch das zweite Widget die Dauer einer Fahrt bis zum Ziel verrät. Mit iOS 10 hat Apple Aussehen und Verhalten von Widgets verändert, was nun auch von der Maps-App genutzt wird.

Detaillierte Infos zu Orten

Zu den neuen Features von Google Maps gehört außerdem die Möglichkeit, Fotos zu Rezensionen von Orten direkt hochladen zu können. Darüber hinaus könnt Ihr Euch nun Beschreibungen von Orten ansehen, die beispielsweise Informationen zur Einrichtung und zum Ambiente enthalten. Version 4.23.0 von Googles Karten-App enthält außerdem eine Reihe von Bugfixes – und steht kostenlos im App Store zum Download bereit.

Erst Ende August 2016 hat Google Maps ein Update erhalten, das in erster Linie die Street View-Ansicht auf Smartphones verbessert. Dadurch sollen in der Darstellung beispielsweise Gebäude im richtigen Winkel dargestellt werden, was in älteren Versionen mitunter nicht der Fall war.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !5So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
Her damit !8HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
iPhone 8 kommt angeb­lich mit Gesichts­er­ken­nung und über­ar­bei­te­tem 3D Touch
Christoph Groth9
Weg damit !53Ein Edge-Display im iPhone 8 wie in diesem inoffiziellen Konzept erfordert offenbar einige Anpassungen
Gesichtserkennung und neues 3D Touch – weil das iPhone 8 mit einem gekrümmten OLED-Display ausgestattet ist. Davon geht Apple-Kenner Ming-Chi Kuo aus.