Google Maps: Update optimiert App für iOS 10 und bringt Widget-Support

Die neue Version von Google Maps unterstützt Features von iOS 10
Die neue Version von Google Maps unterstützt Features von iOS 10(© 2015 CURVED)

Update für Google Maps bringt Unterstützung für iOS 10 mit: Google hat seine Karten-App für iPhone und iPad in einer neuen Version veröffentlicht. Mit der Aktualisierung wird unter anderem das neue Verhalten von Widgets unter iOS 10 unterstützt.

Die bedeutsamste Änderung der neuen iOS-Version von Google Maps ist laut 9to5Mac das Set an neu gestalteten Widgets: Dazu gehören "Öffentliche Verkehrsmittel in der Nähe" und "Reisedauer". Mit dem erstgenannten Widget könnt Ihr Informationen zum ÖPNV abrufen, während Euch das zweite Widget die Dauer einer Fahrt bis zum Ziel verrät. Mit iOS 10 hat Apple Aussehen und Verhalten von Widgets verändert, was nun auch von der Maps-App genutzt wird.

Detaillierte Infos zu Orten

Zu den neuen Features von Google Maps gehört außerdem die Möglichkeit, Fotos zu Rezensionen von Orten direkt hochladen zu können. Darüber hinaus könnt Ihr Euch nun Beschreibungen von Orten ansehen, die beispielsweise Informationen zur Einrichtung und zum Ambiente enthalten. Version 4.23.0 von Googles Karten-App enthält außerdem eine Reihe von Bugfixes – und steht kostenlos im App Store zum Download bereit.

Erst Ende August 2016 hat Google Maps ein Update erhalten, das in erster Linie die Street View-Ansicht auf Smartphones verbessert. Dadurch sollen in der Darstellung beispielsweise Gebäude im richtigen Winkel dargestellt werden, was in älteren Versionen mitunter nicht der Fall war.


Weitere Artikel zum Thema
Immer mehr Android-Nutzer grei­fen laut Studie zum iPhone
Michael Keller
Die größeren iPhones – wie hier das iPhone 7 Plus – werden immer beliebter
Ein Analyse-Unternehmen hat Zahlen zu iPhone-Verkäufen veröffentlicht. Demnach wechseln viele Nutzer von Android zu iOS – und bevorzugen Plus-Modelle.
USB 3.2 ange­kün­digt: So schnell ist der neue Stan­dard
Smartphones wie das Galaxy S8 sind mit USB-C ausgestattet – aber nicht mit USB 3.2
Der neue Standard USB 3.2 ist offiziell – und unterstützt hohe Datenübertragungsraten über mehrere Leitungen gleichzeitig.
Watch­box: RTL star­tet kosten­lo­ses Stre­a­ming-Ange­bot mit Werbung
1
RTL hat mit Watchbox einen neuen Streaming-Dienst gestartet
Legal streamen ohne Abonnement: Watchbox von RTL ist eine kostenlose Alternative zu Netflix und Amazon Prime Video – aber mit nur wenigen Top-Filmen.