Google Movie Pass: Plant Google einen eigenen Netflix-Konkurrenten?

Her damit !12
Googles buntes Portfolio könnte bald wieder um einen Dienst reicher werden
Googles buntes Portfolio könnte bald wieder um einen Dienst reicher werden(© 2015 CC: Flickr/Marcin Wichary)

Was verbirgt sich hinter dem mysteriösen "Google Monthly Movie Pass"? Der Suchmaschinenriese selbst ließ diesen Namen, der verdächtig nach einem Abo-Streaming-Dienst à la Netflix klingt, kürzlich auf recht kuriose Weise fallen.

In einer seiner diversen Umfragen möchte Google von den Teilnehmern wissen, ob sie einen "Google Monthly Movie Pass" besitzen, wie der Screenshot eines Befragten zeigt. Das Merkwürdige daran: Es gibt keinen Google Monthly Movie Pass, zumindest nicht öffentlich. Da liegt natürlich der Schluss nahe, dass es sich um ein aktuelles Projekt des Konzerns handeln könnte und die Umfrage etwas zu früh ihren Weg in die Öffentlichkeit fand.

Was könnte der Google Monthly Movie Pass sein?

Nehmen wir den Namen einmal auseinander: "Movie Pass" klingt recht eindeutig nach einem Zugang zu Filmen, während "Monthly" auf ein monatliches Abo-Modell hindeutet – naja und "Google" ist eben der Name des Anbieters. Angesichts des großen Erfolgs von Abo-Streaming-Primus Netflix liegt die Erwartung eines Konkurrenzangebots durchaus nahe. Vielleicht verbirgt sich dahinter aber auch etwas viel harmloseres: Vom Namen her könnte der "Monthly Movie Pass" statt eines gigantischen On-Demand-Katalogs beispielsweise auch bloß monatlich einen oder mehrere bestimmte Filme anbieten.

Das Portfolio für einen Netflix-Konkurrenten ist aber durchaus da: Google hat im Play Store bereits zahlreiche Filme und Serien im Angebot und betreibt mit YouTube zudem die größte Videoplattform des Internets. Letztere erweitert der Suchmaschinenriese durch YouTube Music Key bereits um einen Abo-Dienst, der sich aktuell in einem ausgedehnten Beta-Test befindet. Da wäre der Movie Pass im Stile von Netflix eigentlich der logische nächste Schritt.


Weitere Artikel zum Thema
Android-Nach­fol­ger Fuch­sia könnte in den nächs­ten fünf Jahren erschei­nen
Francis Lido
So sehen die Schnelleinstellungen einer frühen Fuchsia-Version aus
Die Entwickler von Fuchsia haben Großes vor. Doch nicht alle bei Google teilen ihre Euphorie.
CURVED-Cast Folge 36: Phäno­men "Fort­nite" und Googles Milli­ar­den­strafe
Marco Engelien
"Fortnite" auf dem iPad
Alle zocken "Fortnite". "Warum eigentlich?" fragen sich René und Marco. Außerdem sprechen sie über Googles Milliardenstrafe und das Galaxy Note 9.
Netflix stellt neues Design der TV-App vor
Guido Karsten3
Her damit !11Auch der Bereich "Meine Liste" wurde kräftig überarbeitet
Netflix hat die App für TV-Boxen, Smart-TVs und Spielekonsolen überarbeitet. Die neue Benutzeroberfläche trennt beispielsweise Serien und Filme.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.