Google Movie Pass: Plant Google einen eigenen Netflix-Konkurrenten?

Her damit !12
Googles buntes Portfolio könnte bald wieder um einen Dienst reicher werden
Googles buntes Portfolio könnte bald wieder um einen Dienst reicher werden(© 2015 CC: Flickr/Marcin Wichary)

Was verbirgt sich hinter dem mysteriösen "Google Monthly Movie Pass"? Der Suchmaschinenriese selbst ließ diesen Namen, der verdächtig nach einem Abo-Streaming-Dienst à la Netflix klingt, kürzlich auf recht kuriose Weise fallen.

In einer seiner diversen Umfragen möchte Google von den Teilnehmern wissen, ob sie einen "Google Monthly Movie Pass" besitzen, wie der Screenshot eines Befragten zeigt. Das Merkwürdige daran: Es gibt keinen Google Monthly Movie Pass, zumindest nicht öffentlich. Da liegt natürlich der Schluss nahe, dass es sich um ein aktuelles Projekt des Konzerns handeln könnte und die Umfrage etwas zu früh ihren Weg in die Öffentlichkeit fand.

Was könnte der Google Monthly Movie Pass sein?

Nehmen wir den Namen einmal auseinander: "Movie Pass" klingt recht eindeutig nach einem Zugang zu Filmen, während "Monthly" auf ein monatliches Abo-Modell hindeutet – naja und "Google" ist eben der Name des Anbieters. Angesichts des großen Erfolgs von Abo-Streaming-Primus Netflix liegt die Erwartung eines Konkurrenzangebots durchaus nahe. Vielleicht verbirgt sich dahinter aber auch etwas viel harmloseres: Vom Namen her könnte der "Monthly Movie Pass" statt eines gigantischen On-Demand-Katalogs beispielsweise auch bloß monatlich einen oder mehrere bestimmte Filme anbieten.

Das Portfolio für einen Netflix-Konkurrenten ist aber durchaus da: Google hat im Play Store bereits zahlreiche Filme und Serien im Angebot und betreibt mit YouTube zudem die größte Videoplattform des Internets. Letztere erweitert der Suchmaschinenriese durch YouTube Music Key bereits um einen Abo-Dienst, der sich aktuell in einem ausgedehnten Beta-Test befindet. Da wäre der Movie Pass im Stile von Netflix eigentlich der logische nächste Schritt.


Weitere Artikel zum Thema
Home­land: Erste Folge von Staf­fel 6 steht auf iTunes zum Down­load bereit
Christoph Groth
Homeland Claire Danes
"Fair Game": Kaum ist die erste Folge der 6. Staffel von "Homeland" über US-Bildschirme geflimmert, da bietet Apple sie auch schon auf iTunes an.
Nintendo Switch: Mitge­lie­fer­ter Joy-Con Grip lädt die Control­ler nicht
Marco Engelien1
Peinlich !5Wollt Ihr die Joy-Cons beim Spielen laden, braucht Ihr eine zusätzliche Halterung.
Akkufrust programmiert: Ohne Zubehör lassen sich die Joy-Cons der Nintendo Switch beim Zocken nicht mit Strom versorgen. Wer das will, muss löhnen.
Face­book: Redak­tion von "Correc­tiv" soll deut­sche Falsch­mel­dun­gen entlar­ven
Christoph Groth
Facebook möchte Euren News Feed von Fake News bereinigen
Was tun gegen Fake-News? Facebook setzt auf deutsche Expertise: Die Redakteure des Recherchezentrums "Correctiv" sollen künftig Enten herausfiltern.