Google Music: Update behebt lästiges Problem

Google Music hat eine Wischgeste optimiert, mit der einige Nutzer versehentlich Songs aus Playlisten entfernt haben
Google Music hat eine Wischgeste optimiert, mit der einige Nutzer versehentlich Songs aus Playlisten entfernt haben(© 2015 CURVED Montage)

Für Google Music rollt derzeit ein Update aus, das endlich einen besonders nervigen Fehler behebt. Dieser hat dazu geführt, dass Ihr Eure Playlisten zum Teil unfreiwillig bearbeitet habt. Nun sollten Songs aber wieder dort bleiben, wo Ihr sie haben wollt.

Ihr könnt in der App von Google Music in einer Playlist vertikal wischen, um einzelne Songs komfortabel zu entfernen. Aber offenbar ist diese Geste so eingestellt, dass sie auch häufig mal auslöst, wenn Ihr einen Track eigentlich gar nicht löschen wollt. So konnte es dazu kommen, dass Ihr Eure Playlist um einige Lieder erleichtert habt, obwohl Ihr eigentlich nur durch die einzelnen Titel scrollen wolltet. Ein Update hat hier laut einem Reddit-Thread Besserung gebracht.

Nutzer sind vom Bug verstört

Bei Google Music wurde offenbar die Sensibilität der entsprechenden Lösch-Geste verändert. Nun sollte die Funktion nur dann auslösen, wenn Ihr es auch so wollt. Für einige Nutzer kommt dies offenbar zu spät. Im entsprechenden Reddit-Thread schreibt zum Beispiel "One3OneKing" übersetzt: "Ich bin mir nicht sicher, ob ich trotzdem jemals wieder normal scrollen kann. Ich bin noch völlig verängstigt von den unzähligen Songs, die ich versehentlich entfernt habe." Bleibt zu hoffen, dass er das Ganze eines Tages doch hinter sich lassen kann.

Explizit wird im Changelog der Play-Music-App allerdings nicht erwähnt, dass der genannte Fehler adressiert wird. Ihr solltet Euch daher einfach das neueste Update im Google Play Store besorgen und nach dessen Installation prüfen, ob die Wischgeste immer noch versehentlich ausgelöst werden kann. Einigen Nutzer soll es wohl noch gelingen, trotz Aktualisierung hin und wieder unabsichtlich Songs aus ihren Listen entfernen.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 4a 5G gele­akt: Schon fast ein Pixel 5
Lars Wertgen
Das Pixel 4a 5G unterstützt – der Name verrät es bereits – den 5G-Standard.
Am 30. September stellt Google das Pixel 4a 5G vor. Euch erwartet so etwas wie ein Pixel 5 Lite, wie aus einem XXL-Leak hervorgeht.
Google Pixel 5 vorab enthüllt: Dieser Leak lässt keine Fragen mehr offen
Francis Lido
Her damit23Das Google Pixel 5 sieht dem Pixel 4a (Bild) wohl ziemlich ähnlich
Kamera, Display, Preis und Co.: Kurz vor dem Launch des Google Pixel 5 nimmt ein Riesen-Leak wohl alles vorweg.
Pixel 5 und Pixel 4a 5G: Google legt sich auf einen Termin fest
Lars Wertgen
Her damit18Vom Google Pixel 4a wird es auch eine 5G-Variante geben
Noch vor Ende des Monats stellt Google zwei neue Smartphones vor: das Google Pixel 5 und Pixel 4a 5G. Das hat der Hersteller offiziell bestätigt.