Google Pixel gegen iPhone 7 Plus: Die Top-Smartphones im Speed-Test

Mit dem Release des Google Pixel tauchen mittlerweile auch die ersten Speed-Tests auf. In einem Video auf YouTube duelliert sich das Gerät mit dem iPhone 7 Plus. Getestet wird auf Alltagstauglichkeit – welches Top-Smartphone wird wohl die Nase vorne haben?

Bei dem Test werden auf dem Google Pixel und dem iPhone 7 Plus nacheinander eine Reihe von Apps geöffnet und geschlossen. Geklärt werden soll: Auf welchem Gerät sind die Apps schneller geladen? YouTuber "SuperSaf TV" hat sich dabei für die Plus-Variante des iPhone 7 entschieden, da diese wie das Pixel in Full HD auflöst, während das kleinere 4,7-Zoll-Modell Inhalte mit 1334 x 750 Pixeln anzeigt. So ließe sich das Ergebnis besser vergleichen.

iPhone 7 lädt Spiele schneller

Im Google Pixel ist ein Snapdragon 821-Chipsatz verbaut sowie 4 GB RAM. Diese Hardware muss gegen den im iPhone 7 Plus werkelnden A10 Fusion-Chip sowie 3 GB Arbeitsspeicher antreten. Los geht es mit dem Öffnen der Kamera-App: Hier ist das Pixel etwas schneller als die Konkurrenz von Apple, allerdings lässt sich die Kamera durch das doppelte Betätigen der Standby-Taste auf dem Google-Smartphone aufrufen, während Ihr beim iPhone 7 Plus zuerst das Display aktivieren und nach links wischen müsst.

Anschließend werden nacheinander Apps wie der Browser, Twitter, Instagram und YouTube geöffnet. Bis hierhin sind die Geräte beinahe gleichauf. Den initialen Ladevorgang absolviert das Google Pixel bei Twitter, Instagram und Youtube zum Teil etwas schneller als das Apple-Gerät. Anders sieht es dagegen bei rechenintensiven Apps aus: Schon beim Laden von Angry Birds 2 beendet das iPhone 7 Plus dieses Kopf-an-Kopf-Rennen. Spiele werden vom Top-Smartphone aus Cupertino offenbar deutlich schneller geladen. Erst knapp 10 Sekunden später hat auch das Pixel den Ladevorgang des Mobile-Games beendet.

Auch bei den darauf folgenden Spielen behält das Apple-Smartphone deutlich die Führung und schließt Ladevorgänge deutlich schneller ab als sein Kontrahent. Positiv: In einem zweiten Durchlauf konnten die (im Hintergrund noch offenen) Apps auf beiden Top-Geräten ohne Nachladen erneut geöffnet werden. Sowohl beim Google Pixel als auch beim iPhone 7 Plus scheint der Arbeitsspeicher also nicht an seine Grenzen gestoßen zu sein.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !7iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller2
Her damit !35Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.