Google Pixel: Laut Teardown leichter zu reparieren als andere HTC-Geräte

Das Google Pixel XL ist gut zu reparieren – zumindest im Vergleich zu anderen Smartphones, die von HTC entwickelt wurden. Zu diesem Ergebnis kommen die Experten von iFixit nach ihrem Teardown des aktuellen Top-Smartphones von Google.

Das Google Pixel XL erhält von iFixit in Bezug auf die Reparierbarkeit sechs von zehn möglichen Punkten. Zu den positiven Aspekten gehöre der Umstand, dass HTC nur eine Sorte an Schrauben verwendet hat, wodurch der Prozess des Auseinanderbauens erheblich vereinfacht wird. Außerdem seien viele Komponenten einfach zu ersetzen – inklusive des Akkus, der "nur leicht verklebt" ist. Negativ falle ins Gewicht, dass das Pixel XL regelrecht aufgestemmt werden muss, wodurch das Display leicht beschädigt werden kann.

Widerstandsfähiges Smartphone

Im Vergleich zu anderen Smartphones von HTC sind die sechs Punkte für das Google Pixel XL bei iFixit ein gutes Ergebnis. Zum Vergleich: Die Reparierbarkeit des HTC One M9 wurde nach dem Teardown von den Experten lediglich mit zwei Punkten bewertet – und ist damit ebenso schwer zu reparieren wie der Vorgänger HTC One M8. Auffällig sei an dem Pixel XL, dass nur wenige Komponenten ein HTC-Label tragen; dazu gehört zum Beispiel der Akku.

Das Google Pixel XL wurde bereits anderen Tests unterzogen: So hat beispielsweise der YouTuber JerryRigEverything das Smartphone zerkratzt, angezündet und verbogen. Seiner Meinung nach gehört das Pixel-Phablet zu den widerstandsfähigsten Smartphones des Jahres 2016. Lediglich die Abdeckung für den Frontlautsprecher ist dem Tester negativ aufgefallen, da sie offenbar nur aus Stoffgewebe besteht. Auch in einem Tauchtest hat sich das Gerät bereits bewiesen – und kann offenbar Flüssigkeiten besser widerstehen, als die offizielle IP53-Zertifizierung nahelegt.


Weitere Artikel zum Thema
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
So soll das iPhone 8 ausse­hen: Design steht angeb­lich fest
Michael Keller5
Her damit !14Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden
Apple hat sich auf das finale Design festgelegt: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das Jubiläums-iPhone zeigen sollen.
Surface Phone: Weite­res Patent deutet auf falt­ba­res Smart­phone hin
Guido Karsten2
Microsoft beschreibt in seinem Patent die Vorteile eines solchen Klapp-Smartphones
Klapphandys sind eigentlich seit einiger Zeit out. Ein frisch aufgetauchtes Microsoft-Patent beschreibt aber ein neues Gerät mit solch einem Design.