Google Pixel XL: 3D-Render-Video auf Basis von Leaks zeigt das Phablet

So könnte das Google Pixel XL tatsächlich aussehen: Der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer aka OnLeaks hat auf der Grundlage von aktuellen Leaks und Gerüchten ein 3D-Rendering zum Nexus 6P-Nachfolger erstellt. In dem zughörigen Video ist das Smartphone von allen Seiten zu sehen.

Deutlich zu erkennen sind in dem nur 26 Sekunden langen Video die flachen Kanten des Google Pixel XL, die sich mutmaßlich um das gesamte Gerät herumziehen. Auch die Antennenstreifen und den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite hat Steve Hemmerstoffer in dem Rendering verarbeitet. Parallel hat OnLeaks in einem Tweet die exakten Maße des Phablets verraten: Demnach soll das Gerät eine Länge von 154,72 mm und eine Breite von 75,74 mm aufweisen. Die Tiefe beträgt angeblich 7,3 mm am unteren Ende und 8,5 mm am oberen.

Präsentation am 4. Oktober

Das Google Pixel soll demgegenüber nur 143,8 mm lang und 65,9 mm breit sein, berichtet GSMArena. Die Tiefe beträgt den Gerüchten zufolge ebenfalls 7,33 mm am dünnsten und 8,5 mm am dicksten Punkt. Das Pixel soll ein Display mit der Diagonale von 5 Zoll und Full-HD-Auflösung besitzen; der Bildschirm des Pixel XL hingegen misst mutmaßlich 5,5 Zoll und löst in QHD auf.

In Bezug auf die Ausstattung sind sich die beiden Geräte den Gerüchten zufolge sehr ähnlich: Beide sollen einen Snapdragon 821 als Herzstück besitzen, der auf einen 4 GB großen Arbeitsspeicher zugreifen kann. Der interne Speicherplatz könnte 32 oder 64 GB umfassen. Auf der Rückseite befindet sich voraussichtlich eine 12-MP-Kamera, auf der Vorderseite eine 8-MP-Selfie-Kamera. Als Betriebssystem werden beide Geräte ab Werk Android 7.1 Nougat verwenden.

Voraussichtlich am 4. Oktober wird Google das Pixel und das Pixel XL auf einer speziellen Veranstaltung präsentieren. Womöglich werden an diesem Tag auch Google Home und ein 4K-Chromecast das Licht der Öffentlichkeit erblicken. Mit den Pixel-Smartphones schafft Google einen Ersatz für seine Nexus-Reihe – wie die neuen Geräte im Vergleich zum Nexus 5X und Nexus 6P ausfallen, haben wir für Euch zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen
Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten
Naja !8Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.