Google Pixel XL: So könnte der Nexus-Ersatz aussehen

Her damit !95
Foto und Renderbild vermitteln einen Eindruck vom Design des Google Pixel XL
Foto und Renderbild vermitteln einen Eindruck vom Design des Google Pixel XL(© 2016 Reddit/bndki)

So soll das nächste Phablet von Google aussehen: Auf Grundlage eines geleakten Fotos hat ein Nutzer ein Renderbild zum Google Pixel XL erstellt. Demnach scheint die Gehäusefront des Smartphones nur sehr dünne Ränder links und rechts vom Display aufzuweisen.

Mit dem Pixel und dem Pixel XL wird Google voraussichtlich noch in diesem Jahr Nachfolger zum Nexus 5X und Nexus 6P präsentieren. Von dem größeren der beiden Geräte hat der Nutzer usbfl erst kürzlich ein Bild über seinen Twitter-Account geleakt. Nun hat ein anderer Nutzer namens bndki dieses Bild als Basis genommen, um ein Rendering zu dem kommenden Smartphone zu erstellen, das die genauen Proportionen widerspiegeln soll. Dabei habe er nach eigenen Aussagen "das 16:9-Verhältnis für ein QHD-Display" berücksichtigt.

Release im Herbst

Auch wenn es sich nur um angenommene Maße handelt und das Bild von bndki nicht sonderlich beeindruckend wirkt, könnte es doch ein wesentliches Merkmal des Google Pixel XL zeigen, das unter dem Codenamen "Marlin" entwickelt werden soll: die sehr schmalen Display-Ränder. Diese Eigenschaft teilt sich das Smartphone mit seinem kleinen Bruder "Sailfish" – sofern ein kürzlich veröffentlichtes Rendervideo des Leak-Experten Steve Hemmerstoffer der Wirklichkeit entspricht.

Erst seit Ende August 2016 scheint es relativ sicher, dass Google in diesem Jahr keine neuen Nexus-Smartphones veröffentlicht: Stattdessen sollen die beiden Geräte als Pixel und Pixel XL veröffentlicht werden. Gerüchten zufolge soll außerdem ein 7-Zoll-Tablet für die Pixel-Familie geplant sein, das angeblich von Huawei hergestellt wird. Google wird alle drei Android-Geräte voraussichtlich im Oktober dieses Jahres der Öffentlichkeit vorstellen.


Weitere Artikel zum Thema
Nvidia Shield TV unter­stützt nun den Google Assi­stant
Francis Lido
Der Google Assistant wertet Nvidia Shield TV (Bild) spürbar auf
Nvidia Shield TV bietet ab sofort Zugriff auf den Google Assistant. Dadurch könnt ihr sogar euer Smart Home über die Streaming-Box steuern.
Nächs­tes Leck: Google schal­tet Google Plus noch früher ab
Sascha Adermann
Die Abschaltung von Google Plus kommt jetzt noch früher – zumindest für private Nutzer
Die jüngste Datenpanne bei Google Plus war anscheinend eine Sicherheitslücke zu viel. So ganz mag Google den Dienst aber wohl doch nicht abschalten.
Google Lens: Bilder­ken­nung kommt auf dem iPhone in die Google-Suche
Francis Lido
Google Lens ist künftig in die Such-App für iOS integriert
Die Bilderkennung hält Einzug in die Google-App für iOS: Google Lens analysiert Bilder für euch direkt in der Kamera-Vorschau.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.