Google Pixel XL: So könnte der Nexus-Ersatz aussehen

Her damit !95
Foto und Renderbild vermitteln einen Eindruck vom Design des Google Pixel XL
Foto und Renderbild vermitteln einen Eindruck vom Design des Google Pixel XL(© 2016 Reddit/bndki)

So soll das nächste Phablet von Google aussehen: Auf Grundlage eines geleakten Fotos hat ein Nutzer ein Renderbild zum Google Pixel XL erstellt. Demnach scheint die Gehäusefront des Smartphones nur sehr dünne Ränder links und rechts vom Display aufzuweisen.

Mit dem Pixel und dem Pixel XL wird Google voraussichtlich noch in diesem Jahr Nachfolger zum Nexus 5X und Nexus 6P präsentieren. Von dem größeren der beiden Geräte hat der Nutzer usbfl erst kürzlich ein Bild über seinen Twitter-Account geleakt. Nun hat ein anderer Nutzer namens bndki dieses Bild als Basis genommen, um ein Rendering zu dem kommenden Smartphone zu erstellen, das die genauen Proportionen widerspiegeln soll. Dabei habe er nach eigenen Aussagen "das 16:9-Verhältnis für ein QHD-Display" berücksichtigt.

Release im Herbst

Auch wenn es sich nur um angenommene Maße handelt und das Bild von bndki nicht sonderlich beeindruckend wirkt, könnte es doch ein wesentliches Merkmal des Google Pixel XL zeigen, das unter dem Codenamen "Marlin" entwickelt werden soll: die sehr schmalen Display-Ränder. Diese Eigenschaft teilt sich das Smartphone mit seinem kleinen Bruder "Sailfish" – sofern ein kürzlich veröffentlichtes Rendervideo des Leak-Experten Steve Hemmerstoffer der Wirklichkeit entspricht.

Erst seit Ende August 2016 scheint es relativ sicher, dass Google in diesem Jahr keine neuen Nexus-Smartphones veröffentlicht: Stattdessen sollen die beiden Geräte als Pixel und Pixel XL veröffentlicht werden. Gerüchten zufolge soll außerdem ein 7-Zoll-Tablet für die Pixel-Familie geplant sein, das angeblich von Huawei hergestellt wird. Google wird alle drei Android-Geräte voraussichtlich im Oktober dieses Jahres der Öffentlichkeit vorstellen.


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
Kame­ra­ver­gleich: iPhone 8, HTC U11, Galaxy S8 und Xperia XZ1
Jan Johannsen4
Weg damit !5Vier Kameras auf einer Mission.
In den Einzeltests zeigen viele Smartphones, dass ihre Kameras gute Bilder schießen. Doch wer hat die Nase im Vergleich vorne?
iOS 11: Kontroll­zen­trum schal­tet WLAN und Blue­tooth nicht voll­stän­dig aus
Francis Lido6
Peinlich !17Bereitet wohl nicht nur Freude: Das neue Kontrollzentrum von iOS 11
Das Kontrollzentrum von iOS 11 bietet nicht alle Möglichkeiten des Vorgängers. Wer WLAN und Bluetooth abschalten will, muss an anderer Stelle suchen.