Google Play Store 6.9 lässt Euch offenbar Apps als Stream testen

Vermutlich werden nur manche Apps das Streaming-Feature im Play Store unterstützen
Vermutlich werden nur manche Apps das Streaming-Feature im Play Store unterstützen(© 2015 CURVED)

Der Google Play Store hat ein Update auf Version 6.9 erhalten. Neue Features bringt die Aktualisierung zwar noch nicht mit, dafür enthält die Installationsdatei bereits Hinweise auf eine künftige Funktion: Apps testen ohne Installation – als Stream.

Laut Android Police handelt es sich bei dem Feature anscheinend nicht um die kürzlich angekündigten Instant Apps. Der Unterschied liege darin, dass Instant Apps nur einen Teil eines Programms ausführen. Die im Code des Play Store-Updates gefundenen Hinweise deuten jedoch auf Cloud-basierte Apps hin, die vollständig auf externen Servern laufen. Die einzige Einschränkung für Nutzer ist offenbar die Zugriffszeit, die auf 10 Minuten begrenzt zu sein scheint. Zudem müssen die Apps das Feature wahrscheinlich explizit unterstützen.

10 Minuten unverbindlich testen

Dazu wird vermutlich ein neuer Button mit der Aufschrift "Jetzt ausprobieren" im Play Store angezeigt. Doch auch wenn die Installationsdatei entsprechende Code-Schnipsel beinhaltet, folgt daraus nicht automatisch, dass ein solches Feature wirklich kommen wird. Zudem ist es denkbar, dass es doch Hinweise auf Instant Apps sind und das Feature einfach weiterentwickelt wurde.

Weitere Code-Schnipsel deuten auf bessere Virtual-Reality-Unterstützung hin. So wird es in Zukunft wohl möglich sein, auch mit aufgesetzter VR-Brille wie Cardboard Einkäufe im Play Store zu tätigen. In der APK ist so etwa ein "VrActivityTheme" erwähnt, das im Landschafts-Modus läuft. Der Schluss liegt nahe, dass dieses Feature zunächst nur für In-App-Käufe dient, vielleicht kommt aber irgendwann ein Virtual-Reality-Play Store.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
Her damit !9Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !32Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
Nintendo Switch: Mehr Farb­va­ri­an­ten wohl bald auch für deut­sche Käufer
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.