Google Play Store 6.9 lässt Euch offenbar Apps als Stream testen

Vermutlich werden nur manche Apps das Streaming-Feature im Play Store unterstützen
Vermutlich werden nur manche Apps das Streaming-Feature im Play Store unterstützen(© 2015 CURVED)

Der Google Play Store hat ein Update auf Version 6.9 erhalten. Neue Features bringt die Aktualisierung zwar noch nicht mit, dafür enthält die Installationsdatei bereits Hinweise auf eine künftige Funktion: Apps testen ohne Installation – als Stream.

Laut Android Police handelt es sich bei dem Feature anscheinend nicht um die kürzlich angekündigten Instant Apps. Der Unterschied liege darin, dass Instant Apps nur einen Teil eines Programms ausführen. Die im Code des Play Store-Updates gefundenen Hinweise deuten jedoch auf Cloud-basierte Apps hin, die vollständig auf externen Servern laufen. Die einzige Einschränkung für Nutzer ist offenbar die Zugriffszeit, die auf 10 Minuten begrenzt zu sein scheint. Zudem müssen die Apps das Feature wahrscheinlich explizit unterstützen.

10 Minuten unverbindlich testen

Dazu wird vermutlich ein neuer Button mit der Aufschrift "Jetzt ausprobieren" im Play Store angezeigt. Doch auch wenn die Installationsdatei entsprechende Code-Schnipsel beinhaltet, folgt daraus nicht automatisch, dass ein solches Feature wirklich kommen wird. Zudem ist es denkbar, dass es doch Hinweise auf Instant Apps sind und das Feature einfach weiterentwickelt wurde.

Weitere Code-Schnipsel deuten auf bessere Virtual-Reality-Unterstützung hin. So wird es in Zukunft wohl möglich sein, auch mit aufgesetzter VR-Brille wie Cardboard Einkäufe im Play Store zu tätigen. In der APK ist so etwa ein "VrActivityTheme" erwähnt, das im Landschafts-Modus läuft. Der Schluss liegt nahe, dass dieses Feature zunächst nur für In-App-Käufe dient, vielleicht kommt aber irgendwann ein Virtual-Reality-Play Store.


Weitere Artikel zum Thema
Google Duo kann künf­tig euren Screen stre­a­men
Christoph Lübben
Google Duo erhält eine neue Streaming-Funktion
Google Duo bekommt ein Update, das euch euren Android-Bildschirm streamen lässt. Noch soll es aber große Probleme mit dem Feature geben.
Google soll eige­nes AR-Head­set planen
Michael Keller
Das AR-Headset von Google soll Microsofts HoloLens (Bild) sehr ähnlich sein
Google arbeitet offenbar an einem eigenen Headset für Augmented Reality. Das Gerät soll ohne Kabel auskommen.
Samsung Galaxy S7 und S7 edge: Oreo-Update erneut gest­ar­tet
Francis Lido3
Her damit !16Das Galaxy S7 erhält endlich das Update auf Android Oreo – erneut
Besitzer von Galaxy S7 und S7 edge können in Kürze Android Oreo installieren. Nach einer kurzen Unterbrechung setzt Samsung den Rollout nun fort.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.