Google verhandelt angeblich mit HTC über Kauf der Smartphone-Sparte

Das HTC U11 ist trotz guter Testergebnisse bisher kein Kassenschlager
Das HTC U11 ist trotz guter Testergebnisse bisher kein Kassenschlager(© 2017 CURVED)

Mit dem HTC U11 hat der Hersteller aus Taiwan in diesem Jahr eigentlich ein wirklich gutes Smartphone auf den Markt gebracht. Die Geschäftszahlen spiegeln das aber leider nicht wider. Wie die chinesische Wirtschaftszeitung Commercial Times nun laut DigiTimes berichtet, ziehe HTC nun den Verkauf seines Smartphone-Geschäfts in Betracht. Angeblich sollen bereits Verhandlungen mit Google laufen.

HTC hat für Google in der Vergangenheit bereits mehrere Nexus-Geräte sowie die Pixel-Smartphones gebaut und soll zumindest für eines der beiden kommenden Pixel 2-Modelle ebenfalls verantwortlich zeichnen. Sollte Google jemals einen Smartphone-Hersteller übernehmen, wäre HTC wohl ein passender Kandidat. Sicher oder gar offiziell bestätigt sei die Übernahme aber auf keinen Fall. Dem Bericht zufolge stehe auch eine engere Partnerschaft zur Diskussion. Der Bereich rund um das VR-Headset HTC Vive sei zudem nicht Gegenstand der Verhandlungen.

HTC dementiert

HTC will derweil von Gerüchten dieser Art nichts hören. Schon in der Vergangenheit dementierte der Hersteller vehement Meldungen über angebliche Vorbereitungen eines Verkaufs. Zuletzt war dies der Fall, als es hieß, HTC plane die Auskopplung des Geschäfts mit seinem Virtual Reality-Headset HTC Vive in Form eines Tochterunternehmens mit dem Namen "HTC Vive Tech Corp.". In einem kurzen Beitrag auf seiner Webseite fasst der Hersteller die aktuellen Gerüchte nun zusammen und erklärt, dass man sich generell nicht zu solchen Mutmaßungen äußere.

Im Juni 2017 kletterten die Verkaufszahlen des Herstellers nach dem Release des HTC U11 ein Stück weit nach oben. Im August fielen sie nun rapide ab und sogar auf einen Wert über 50 Prozent unter dem Wert für Juli und dem des Vorjahreszeitraums. Der Aktienkurs des Unternehmens gab mit Aufkommen der Gerüchte um mehrere Prozentpunkte nach, was eine Übernahme für Google wohl noch einfacher machen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten19
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen16
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Galaxy S9 soll im April in den Handel kommen
Christoph Lübben
Der Rand des Galaxy S9-Displays soll an der Unterseite besonders schmal sein
Womöglich kommt das Galaxy S9 erst im April 2017 in den Handel. Es soll Probleme bei der Produktion eines benötigten Chipsatzes geben.