GoPro Hero+: Neue Action-Kamera für 200 Dollar angekündigt

Die GoPro Hero+ nimmt mehr Full-HD-Bilder pro Sekunde auf als das einfache Hero-Modell
Die GoPro Hero+ nimmt mehr Full-HD-Bilder pro Sekunde auf als das einfache Hero-Modell(© 2015 GoPro)

Mit der GoPro Hero+ sollen Actionfilmer mit begrenztem Budget auf ihre Kosten kommen, die trotzdem Wert auf Aufnahmequalität legen. Das neue Kamera-Modell verfügt zwar über keinen Touchscreen, besitzt dafür aber andere Vorteile.

Die GoPro Hero+ kostet mit knapp 200 Dollar etwa 70 Dollar mehr als das Basismodell GoPro Hero, wie Mashable berichtet. Dafür könnt Ihr mit der GoPro Hero+ auch in 720p und 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde filmen. Die günstigere GoPro Hero schafft das nur in 720p. Mit 1080p fängt sie lediglich 30 Bilder pro Sekunde ein. Die WLAN-Action-Kamera GoPro Hero+ lässt ansonsten auch kaum eines der bekannten Features vermissen – nur ein Touchscreen ist nicht eingebaut. Der bleibt der teureren GoPro Hero+ LCD vorbehalten.

GoPro Hero Session im Preis gesenkt

Die restlichen Specs der GoPro Hero+ gleichen denen der GoPro Hero+ LCD: Sie kann Fotos in 8 MP-Auflösung knipsen, im Burst-Modus fünf Bilder pro Sekunde erzeugen und Zeitraffer-Videos erstellen. Sie ist wasserdicht, enthält einen SD-Kartenslot und wird über einen Micro-USB-Port geladen. Außerdem bringt die Kamera WLAN- und Bluetooth-Funk mit.

Im Zuge der Neuvorstellung der Hero+ senkt GoPro auch den Preis eines weiteren Modells: Anstatt etwa 400 Dollar kostet die GoPro Hero 4 Session jetzt 300 Dollar. Damit dürften Film-Abenteurer aktuell in fast jeder Preisklasse eine passende GoPro-Videokamera finden. Die GoPro Hero+ soll ab dem 4. Oktober im Fachhandel erhältlich sein.


Weitere Artikel zum Thema
Lenovo Tab 4: Tablet-Reihe rich­tet sich an Kinder und Ange­stellte
Das Lenovo Tab 4 kann optional mit einem "Productivity Pack" (links) oder "Kids Pack" (rechts) erworben werden
Die Lenovo Tab 4-Reihe soll sich an Kinder und Angestellte richten: Entsprechende Zusatzpakete sollen von Nutzern gebucht werden können.
Samsung Gear VR erhält einen Control­ler als Fern­be­die­nung
Jan Johannsen
Samsung Gear VR in der Neuauflage mit Controller.
Samsung legt seine VR-Brille Gear VR neu auf und ergänzt sie um einen Controller, der Euch die virtuellen Welten besser kontrollieren lassen soll.
Moto Z: Game­pad, Alexa und mehr als Moto Mods vorge­stellt
Christoph Groth
Amazon Echo gibt es bald quasi als Moto Mod für das Moto Z
Mehr Modularität: Motorola hat zum MWC mehrere neue Moto Mods vorgestellt, darunter ein Gamepad und ein Modul mit Amazons Assistenz-KI Alexa.