GoPro Karma: Actionkamera-Drohne für 2016 angekündigt

GoPro Karma kommt: Schon Ende 2014 machten Gerüchte die Runde, dass der Actionkamera-Hersteller eine eigene Flugdrohne samt Kamera auf den Markt bringen möchte. Im Oktober gab es dann den ersten Videoclip als Teaser. Nun ist ein längeres Video zusammen mit einem eigenen Bereich auf der Webseite des Herstellers online gegangen. Daraus geht hervor: GoPro bringt 2016 eine Drohne auf den Markt, die den Namen Karma trägt.

Viel verrät der Trailer zur GoPro Karma, den der Hersteller auf dem eigenen YouTube-Kanal veröffentlichte, leider noch nicht. Es werden zwar viele schöne Luftaufnahmen gezeigt, jedoch fehlen technische Daten zur Drohne und zur verbauten Kamera. Stattdessen schürt der Sprecher die Vorfreude auf die Drohne und fragt, was wäre, wenn wir fliegen könnten.

Eine Drohne für alle Witterungen und Lichtverhältnisse?

Der Sprecher führt im ersten Drittel des Videos allerdings auch einige Aspekte unserer Umwelt auf, die womöglich als Hinweis auf spezielle Eigenschaften der GoPro Karma verstanden werden können. Zum Traum des Lebens gehören demzufolge der Sonnenaufgang und der Sonnenuntergang sowie Wind, Regen und Schnee. Würde GoPro diese Dinge im Video erwähnen, wenn die Drohne, um die es eigentlich geht, mit ihnen ein Problem hätte?

Womöglich könnte es also sein, dass die GoPro Karma besonders robust ist und mühelos Wind, Regen und Schnee standhält. Zum Sonnenaufgang und Sonnenuntergang können die Lichtverhältnisse einen Videodreh erschweren. Womöglich hat die Kamera der GoPro Karma-Drohne in diesem Bereich ebenfalls besondere Qualitäten. Wie viel die Drohne kosten wird, verrät GoPro auf seiner Webseite noch nicht. Sicher ist nur, dass sie im kommenden Jahr erscheinen wird und dass zum Start einhundert Exemplare zusammen mit einem speziellen "Preis-Paket" verlost werden. Der Wert der Bundles aus Drohne und Preis-Paket soll immerhin bei stattlichen 2.000 Dollar liegen. Teilnehmen könnt Ihr auf der Seite des Herstellers.


Weitere Artikel zum Thema
GoPro Hero (2018) im Test: So gut ist die güns­tige Action­ka­mera [mit Video]
Jan Johannsen1
Die GoPro Hero (2018) ist mit bereits erhältlichen Zubehör kompatibel.
7.1
Bei der GoPro Hero (2018) muss man zwar auf 4K-Videos verzichten, erhält für rund 200 Euro aber alle wichtigen Funktion einer Actionkamera. Der Test.
"Face2Face": Dieser Netflix-Film wurde komplett mit der Go Pro gedreht
Sandra Brajkovic
"Face2Face" zeigt zwei Teenies, die auch aus der Ferne am Leben des anderen teilhaben
Ihr wollt wissen wie ein Film aussieht, der komplett mit der Go Pro gedreht wurde? Hier ist der Trailer zu "Face2Face" auf Netflix.
GoPro Hero: Güns­tige Neuauf­lage der Action-Kamera vorge­stellt
Francis Lido
GoPro
Die GoPro Hero gibt es nun auch für Einsteiger. Wer keinen Wert auf die maximal mögliche Performance legt, erhält eine erschwingliche Action-Kamera.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.